1. Startseite
  2. Hessen

Kurioser Fall: Zwei Loks mit Ketchup beschmiert – Tatorte über 30 Kilometer entfernt

Erstellt:

Von: Erik Scharf

Mit Ketchup verunreinigten Unbekannte den Führerstand einer Lok in Nordhessen.
Mit Ketchup verunreinigten Unbekannte den Führerstand einer Lok in Nordhessen. © Bundespolizei Kassel

Die Führerstände von zwei Loks haben Unbekannte mit Ketchup beschmiert. Die Polizei rätselt – auch, weil die beiden Loks in zwei verschiedenen Landkreisen stehen.

Ludwigsau/Langenschwarz – Eine Überraschung der etwas anderen Art haben zwei Lokführer erlebt, als sie an ihrem Arbeitsplatz ankamen. Zwei Führerstände abgestellter Loks von Güterzügen waren großflächig mit Ketchup beschmiert, wie die Bundespolizei in Kassel am Montag (19. September) mitteilte.

Das Kuriose dabei: Es traf eine Lok im Kreis Hersfeld-Rotenburg und eine Lok im Kreis Fulda, Die Vorfälle ereigneten sich laut den Ermittlern am vergangenen Wochenende am Stellwerk Langenschwarz (Landkreis Fulda) sowie in der Abstellanlage im Bereich des Bahnhofs Ludwigsau-Mecklar (Kreis Hersfeld-Rotenburg). Die Orte liegen rund 35 Kilometer Autofahrt voneinander entfernt. Außer den Schmierereien mit Ketchup wurden keine Beschädigungen festgestellt, schrieb die Bundespolizei Kassel in einer Mitteilung.

Nordhessen: Polizei sucht Zeugen nach Ketchup-Attacke auf Güterzug-Lok

In beiden Fällen läuft nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Hinweise zu den Vorfällen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0561/816160 oder über www.bundespolizei.de entgegen. (esa)

Auch interessant