+
Ortslandwirtin Miriam Preiß stellt in diesem Jahr den Erlös aus dem Kalenderverkauf für Aufforstungsprojekte im Stadtwald zur Verfügung.

Erlös diesmal für den Wald

Usingen (asn). Tue Gutes und rede darüber - ein geflügelter Spruch, der seinen Ursprung in einem Buchtitel aus dem Jahre 1961 hat. An Aktualität hat er sicher bis heute nicht verloren. Schaut man auf die kreative Arbeit der Usinger Ortstlandwirtin Miriam Preiß, die seit einigen Jahren einen Landkalender mit farbenprächtigen Fotomotiven aus der Region zu Weihnachten zum Verkauf anbietet, dann ist es geradezu Pflicht, über die Intentionen ihres Projekts zu sprechen.

Schließlich geht es der 40-jährigen Landwirtin vom Stockheimer Hof bei ihrem Landkalender nicht ums Verkaufen, damit ihre persönliche Weihnachtskasse gefüllt wird. Ihr Ziel ist es, aus den alljährlichen Erlösen soziale Projekte zu unterstützen. Und wer über solche Aktionen spricht, der hat schon manchmal weitere Zeitgenossen auf die Idee gebracht, mit anderen pfiffigen Ideen das Allgemeinwohl zu fördern.

Beitrag zur Wiederaufforstung

In diesem Jahr soll der Überschuss aus dem Kalenderverkauf dem Usinger Stadtwald zufließen. »Wir sehen doch die massiven Zerstörungen des Waldes, die der Borkenkäfer und die trockenen Sommer angerichtet haben. Da ist es für mich nur konsequent, diesmal die Erlöse aus dem Verlauf des Landkalenders für Wiederaufforstungsprojekte im heimischen Stadtwald zur Verfügung zu stellen«, unterstreicht Miriam Preiß.

Bei ihren Feldarbeiten zückt sie im Laufe eines Arbeitsjahres immer wieder den Fotoapparat, den sie auf dem Traktor verstaut hat, um Impressionen aus dem Usinger Land einzufangen. So dürfen sich die Käufer des Landkalenders 2022 auf eindrucksvolle Aufnahmen vom winterlichen Feldberg oder verschneite Landschaften bei Wilhelmsdorf freuen. Die gelb leuchtende Rapsfelder hat die Hobbyfotografin bei Oberlauken vor die Linse bekommen. Auf Ausflügen im nahen Hessenpark sind weitere Motive für den Kalender 2022 entstanden. Fans von Oldtimer-Traktoren kommen ebenso auf ihre Kosten, wie die Liebhaber hessischer Fachwerkarchitektur. Den Landkalender gibt’s zum Preis von 10 Euro bei folgenden Verkaufsstellen in Usingen: Totto-Lotto Gerstner (Wirthstraße), Mulk Foodmanufaktur (Zitzergasse), Unverpackt-Laden Kornkammer (Bahnhofstraße) und beim »Klippen-Lädchen« im Quellenweg (Stadtteil Eschbach).

Außerdem bekommt man den Kalender auch direkt bei Miriam Preiß auf dem Stockheimer Hof, werktags zwischen 9 und 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren