+
Weil der Stall im Freien für das Krippenspiel in Dorfweil noch nicht fertig ist, haben die Kinder sich nach der Probe vor der Kirche zum Foto aufgestellt.

Frohe Botschaft aus Kindermund

Usinger Land . Krippenspiele gehören zum Heiligabend dazu. Dass etwas gefehlt hat, wurde im vergangenen Jahr deutlich. Da sind fast alle diese Gottesdienste unter Mitwirkung der Kinder ausgefallen. Es gab einige Versuche, die frohe Botschaft aus Kindermund digital oder unter freiem Himmel zu verkünden. In diesem Jahr sind die Corona-Auflagen nicht ganz so streng.

Aber weil die Besucherzahlen in den Gotteshäusern begrenzt sind, gibt es wieder Krippenspiele im Freien, andere nur für die Kinder und deren engsten Familienkreis und auch die Online-Variante.

In Dorfweil hat Anette Henrich zum 22. Mal mit Kindern ein Krippenspiel einstudiert. »Es ist wichtig, dass überhaupt etwas mit ihnen und für ihre Familien stattfindet«, ist sie überzeugt. In diesem Jahr machen 15 Mädchen und Jungen im Alter von 4 bis 13 Jahren mit, drei von ihnen sind neu dabei. Henrich hat das Stück »Der Esel« etwas erweitert und die heiligen drei Könige eingebaut, damit alle eine Rolle bekommen.

Anmeldung vorher wichtig

Und damit von jedem Kind nicht nur Eltern, sondern auch Großeltern und Paten dem Krippenspiel beiwohnen können, findet dieses nicht in der Kirche statt. Direkt gegenüber vom Haus Wilina stellt Christian Leistner seinen Hof zur Verfügung. Dort wird als Kulisse ein Stall aufgebaut. Los geht es ohne Anmeldung in Dorfweil mit dem Krippenspiel an Heiligabend um 16.45 Uhr, es gilt 3G und Maskenpflicht.

In Hausen findet das Krippenspiel im Rahmen des »tierischen Open-Air-Weihnachtsgottesdienstes« um 15.30 Uhr auf der Wiese von Familie Wick statt. Einlass ist über »Auf dem Tripp«. Es wird empfohlen, eine Laterne mitzubringen. Auch hier ist viel Platz, um die Abstandsregeln einzuhalten. Auf jeden Fall muss man sich vorher im Gemeindebüro anmelden unter (0 60 81) 4 41 10 oder per Mail unter gemeindebuero@kirche-hausen-westerfeld.de.

In Usingen findet der Familien-Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspiel und Kinderchor um 15.30 Uhr in der evangelischen Laurentiuskirche statt.

Nicht öffentlich ist das Krippenspiel in Gemünden, hier haben nur Kinder mit ihren Familien Zugang.

Wer sich von zu Hause aus ein Krippenspiel anschauen möchte, kann sich von 15.30 bis 16 Uhr über Zoom in Arnoldshain einwählen. Christine Matthay, das Kindergottesdienst-Team und der Nachwuchs zeigen ein besonderes Krippenspiel. Den Zoom-Link findet man unter www.kirche-arnoldshain.de.

Auf 15.30 Uhr vorverlegt wurde das ökumenische Krippenspiel auf dem Bauernhof Etzel in Wehrheim. Hier ist eine Anmeldung über die Homepage der Gemeinde notwendig unter https://wehrheim.evangelisch-hochtaunus.de.

In Grävenwiesbach feiern die evangelische und die katholische Gemeinde zusammen Weihnachten in einem ökumenischen Familiengottesdienst. Dieser findet um 16 Uhr in der evangelischen und um 17 Uhr in der katholischen Kirche statt.

Für alle Gottesdienste der katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus und Klara Usinger Land an Heiligabend muss man sich bis heute um 13 Uhr über die Links auf der Homepage https://franziskus-klara.de oder unter (0 60 81) 58 76 60 anmelden. Familienkrippenfeiern finden um 14 Uhr in Niederreifenberg und Usingen sowie um 14.30 Uhr in Pfaffenwiesbach statt. In der Pfarrkirche St. Margaretha in Hasselbach führen die Kinder an Heiligabend um 14 Uhr in der Kinderchristmette ihr Krippenspiel auf.

Außerdem laden verschiedene Kirchen am zweiten Weihnachtsfeiertag zum zweiten Mal zum Krippengang ein, öffnen ihre Türen und lassen Besucher ein für das Betrachten und Bestaunen ihrer Krippen. Am 26. Dezember sind von 15 bis 18 Uhr folgende Kirchen geöffnet: St. Marien und die Christuskirche in Neu-Anspach sowie die evangelischen Kirchen in Rod am Berg, Merzhausen und Westerfeld.

Das könnte Sie auch interessieren