Nach starken Schneefällen: 3800 Haushalte im und ums Usinger Land stundenlang ohne Strom

Stromausfall

Nach starken Schneefällen: 3800 Haushalte im und ums Usinger Land stundenlang ohne Strom

Der Wintereinbruch hat rund 3800 Haushalte in und um das Usinger Land am Samstag schwer getroffen: Teilweise fiel der Strom für mehr als 13 Stunden …
Nach starken Schneefällen: 3800 Haushalte im und ums Usinger Land stundenlang ohne Strom
Kein Spielraum im Haushalt
Kein Spielraum im Haushalt
Kein Spielraum im Haushalt
Streaming-Gottesdienst
Streaming-Gottesdienst
Streaming-Gottesdienst

Usingen

Abholung der Weihnachtsbäume

Wohin mit dem Christbaum? Der Überblick für das Usinger Land

Mit dem Tag der Heiligen Drei Könige am Donnerstag ist die Weihnachtszeit traditionell passé. Zeit, die Bäume zu entsorgen. Doch nicht alles läuft …
Wohin mit dem Christbaum? Der Überblick für das Usinger Land
Grävenwiesbach

Frauen in der Feuerwehr

Lieber Schlips statt Halstuch: Fünf Feuerwehrfrauen über ihre Rolle in der Wehr, Gleichbehandlung und Zukunft

Frauen in Feuerwehruniform sind längst keine Seltenheit mehr, in Führungspositionen aber oft schon. Die Feuerwehr Laubach bildet eine Ausnahme. Wir …
Lieber Schlips statt Halstuch: Fünf Feuerwehrfrauen über ihre Rolle in der Wehr, Gleichbehandlung und Zukunft

Neue CDU-Vorstandsmitglieder

Im Interview: Wie zwei junge Grävenwiesbacherinnen frischen Wind in die Politik bringen wollen

Zwei junge Frauen sind in Grävenwiesbach fest verwurzelt und vielfach engagiert. Nun wollen sie auch frischen Wind in die Kommunalpolitik bringen. …
Im Interview: Wie zwei junge Grävenwiesbacherinnen frischen Wind in die Politik bringen wollen

Mobilität und Wohnen

Ein Landkreis kommt in Bewegung: Das sind die großen Themen im Usinger Land im neuen Jahr
2022 könnte das Jahr der Mobilität im Usinger Land werden. Es soll Veränderungen auf der Straße, der Scheine, aber auch auf Radwegen geben. Und das …
Ein Landkreis kommt in Bewegung: Das sind die großen Themen im Usinger Land im neuen Jahr

Weiterer Impftermin

Grävenwiesbach (red). Das Mobile Impf-Team der Hochtaunus-Kliniken bietet am Freitag, 28. Januar, von 12 bis 15.30 Uhr in der Lehmkauthalle (Zur …
Weiterer Impftermin

Grävenwiesbacher Geheimnisse

Grävenwiesbach (aro). Seit acht Monaten ist Frank Reißer Ortsvorsteher in Grävenwiesbach. Zur optimalen Ausübung seines neuen Amtes wollte Reißer die …
Grävenwiesbacher Geheimnisse

Grävenwiesbach: Politik startet wieder durch

Grävenwiesbach (red). Der Jahreswechsel ist vorbei, also beenden auch die Kommunalpolitiker die Winterpause bald wieder und beginnen mit ihrer …
Grävenwiesbach: Politik startet wieder durch
Der »Flotte Elfer« verzichtet auf die Fastnacht
Der »Flotte Elfer« verzichtet auf die Fastnacht

Donnernde Bilanz

Grävenwiesbach. Dienstagnachmittag um 16 Uhr. Feierabendverkehr auf der Frankfurter Straße in Grävenwiesbach. Eine Fahrzeugkolonne, angeführt von …
Donnernde Bilanz

JU begrüßt »konservativen Fortschritt«

Grävenwiesbach (aro). »Es ist unsere Welt. Junge Menschen gehen auf die Straße, weil sie sich für Politik interessieren, mitgestalten und ernst …
JU begrüßt »konservativen Fortschritt«

Alles soll schöner werden

Grävenwiesbach . Wenn auch nur vier der sieben Ortsbeiratsmitglieder am Donnerstag zur ersten Sitzung im neuen Jahr ins Bürgerhaus Grävenwiesbach gekommen waren, so zeigte es sich, dass sich der Besuch gelohnt hatte, denn der Bericht des Ersten Beigeordneten Heinz Radu (FWG) war sehr interessant. Für Ortsvorsteher Frank Reißer (FWG), Reiner Bettner (FWG), Christian Tramnitz (Grüne) sowie Justin Horn (CDU) ging es um die für die Kerngemeinde eingestellten Mittel in den Haushalt für das gerade begonnene Jahr.
Alles soll schöner werden

Pfarrerin Iris Berg-Ebert geht in Pension

Grävenwiesbach (evk). Wie es mit der evangelischen Kirchengemeinde Grävenwiesbach weitergeht, ist derzeit noch offen. Fest steht: Pfarrerin Iris Berg-Ebert geht nach 35 Jahren Dienstzeit in den Ruhestand. Der Kirchenvorstand hat die Ausschreibungen zur Neubesetzung auf den Weg gebracht. Pfarrer Peter Lehwalder, der in Rod an der Weil, Emmershausen und Gemünden tätig ist, wird vorübergehend die Kasualvertretung übernehmen und bei Bedarf von Pfarrer Matthias Laux aus Wehrheim unterstützt.
Pfarrerin Iris Berg-Ebert geht in Pension

Weniger Ertrag, aber gutes Gefühl

Grävenwiesbach-Naunstadt (msc). Als Bio-Imker steht Imker Andreas Kramer in der Pflicht. Denn so ohne Weiteres erhält kein Betrieb den Zusatz »Bio«. Da spielen Themen wie Nachhaltigkeit und der Erhalt von natürlichen Ressourcen eine wichtige Rolle. Dass Bio-Landwirte strenge Kriterien wie den Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger und Pestizide sowie herkömmliche Tierarznei einhalten, muss bei jährlichen Kontrollen im Betrieb nachgewiesen werden.
Weniger Ertrag, aber gutes Gefühl

Entscheidungen für die Zukunft und prägendes Miteinander

Entscheidungen für die Zukunft und prägendes Miteinander

Wasser, Kulturtag und Corona

Grävenwiesbach (aro). Im Jahresrückblick 2021 steht wie im Vorjahr die Coronavirus-Pandemie im Mittelpunkt. Sie prägte das Leben - auch in Grävenwiesbach.
Wasser, Kulturtag und Corona

Die Kur als Hölle

Die Zahl der Kinder, die ab den 50er Jahren bis in die frühen 90er zu einer Kur verschickt wurden, wird mit »Millionen« angegeben. Unter seltsamen, ja sogar unter unhaltbaren Zuständen litten viele dieser Kinder unter körperlichen und vor allem seelischen Misshandlungen. Lange Zeit blieben diese Misshandlungen unausgesprochen. Inzwischen werden sie aber auf Bundes- und Landesebene offen diskutiert.
Die Kur als Hölle

Die Kur als Hölle

Die Zahl der Kinder, die ab den 50er-Jahren bis in die frühen 90er zu einer Kur verschickt wurden, wird mit »Millionen« angegeben. Unter seltsamen, ja sogar unter unhaltbaren Zuständen litten viele dieser Kinder unter körperlichen und vor allem seelischen Misshandlungen. Lange Zeit blieben diese Misshandlungen unausgesprochen. Inzwischen werden sie aber auf Bundes- und Landesebene offen diskutiert.
Die Kur als Hölle