Impfen und testen

Grävenwiesbach (msc). Noch nicht geimpft? Oder noch keine Auffrischungsimpfung erhalten? Bürgermeister Roland Seel (CDU) freut sich, den Bürgern ein zusätzliches Impfangebot machen zu können.

Einfach bequem, quasi vor der Haustür und ohne Voranmeldung impft das mobile Impfteam der Hochtaunus-Kliniken an zwei weiteren Terminen in der nördlichsten Hochtaunusgemeinde: Am Freitag, 14. Januar, und am Freitag, 28. Januar, jeweils von 12 bis 15.30 Uhr in der Lehmkauthalle in Grävenwiesbach.

Wer möchte, kann sich dort zum ersten, zum zweiten oder zum dritten Mal impfen lassen. Bei der Auffrischungsimpfung sollten allerdings mindestens drei Monate Abstand zur Zweitimpfung eingehalten werden. Geimpft wird mit einem mRNA-Impfstoff. Das Impf-Team weist aber darauf hin, dass keine Impfungen für Personen unter zwölf Jahren durchgeführt werden, und bittet darum, alle diesbezüglichen Fragen an das Impfzentrum Bad Homburg zu stellen.

Es wird gebeten, einen gültigen Personalausweis, den Impfpass sowie die Krankenversicherungskarte mitzubringen. Das Aufklärungsmerkblatt ist im Internet auf der Seite des Robert-Koch-Instituts (RKI) herunterzuladen. Den Anamnese- und Einwilligungsbogen gibt es dort ebenfalls als Download. Dieser soll idealerweise bereits ausgefüllt und unterschrieben zum Impftermin mitgebracht werden.

Tests im Bürgerhaus

Wer sich testen lassen möchte, dem steht im kleinen Saal des Bürgerhauses zudem montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr das Testzentrum zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema