+
Vom Schaukelstuhl über eine neue Wohnzimmereinrichtung - im Möbelzentrum der Taunusdienste in Neu-Anspach haben die Kunden eine große Auswahl.

Jetzt hat auch das Möbelzentrum wieder geöffnet

Neu-Anspach (nni). Das Möbelzentrum der Taunusdienste im Neu-Anspacher Gewerbegebiet Im Feldchen hat jetzt wiedereröffnet. Am neuen Standort ist deutlich mehr Platz als zuvor in Usingen im Gewerbegebiet. Die Ausstellungshalle ist rund 600 statt 100 Quadratmeter groß.

Die Taunusdienste und der Neu-Anspacher Caritas-Laden sind nun an einem Standort in der Siemensstraße 21-23 zu finden. Im neuen Nachhaltigkeitskaufhaus verkauft die Caritas ebenfalls in der ehemaligen Fabrikhalle, auf weiteren 450 Quadratmetern, Kleidung aus zweiter Hand.

Geöffnet ist das Möbelzentrum der Taunusdienste in der Siemensstraße 21-23 am Montag, Dienstag und Freitag von 11 bis 15 Uhr sowie mittwochs von 11 bis 16.30 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr. Im Verkaufsraum des Möbelzentrums gelten die momentan üblichen Hygienevorschriften für den Einzelhandel. Das heißt, es muss eine Mund-Nasen-Maske getragen werden. und es dürfen sich nur der Größe des Raums gemäß zehn Kunden gleichzeitig im Verkaufsraum aufhalten.

Möbel werden abgeholt

Wer Möbel spenden möchte, kann sich bei Koordinator Frank Rüther melden. Er ist telefonisch und per WhatsApp unter (0 60 81) 44 30-12 oder per E-Mail an moebelzentrum @taunusdienste.de zu erreichen ist. Das Büro ist von montags bis freitags, 8.30 bis 11.30 Uhr, besetzt. Möbelspenden werden abgeholt, so lange Lagerkapazitäten vorhanden sind, teilen die Taunusdienste auf ihrer Homepage mit.

Der neue Caritas-Laden hat bereits Anfang November am neuen Standort eröffnet. Er bietet gebrauchte Kleidung zu kleinen Preisen für alle an, die ein kleines Einkommen haben und/oder denen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung wichtig ist, heißt es auf der Homepage.

Geöffnet hat der Caritas-Laden Montag, Dienstag und Freitag, 10 bis 15 Uhr, Mittwoch, 10 bis 18 Uhr, Donnerstag, 15 bis 18 Uhr, und an jedem zweiten Samstag im Monat von 10 bis 13 Uhr.

Die Angebotspalette geht über Kleidung hinaus. Für Inhaber der Caritas-Kundenkarte werden angeboten: Damen- und Herrenbekleidung, Umstandskleidung, Kinderkleidung, Babyausstattung, Schuhe, Kinderwagen, Spielzeug, Bettwäsche und Haushaltswaren.

Die Mitarbeiter des Caritas-Ladens nehmen gerne Sachspenden wie Kleidung, Schuhe, Bettwäsche, Babyausstattung, Spielzeug und kleinen Hausrat an. Möbel, Elektroartikel, Einzelteile und Stofftiere sind davon ausgenommen.

Spenden sind willkommen

Spenden werden an folgenden Werktagen angenommen: Dienstags, 10 bis 15 Uhr, mittwochs und donnerstags jeweils von 10 bis 18 Uhr. Ansprechpartnerin ist Koordinatorin Elke Hoever, Telefon 0 61 72/5 97 60-2 62, Fax 0 61 72/ 5 97 60-2 69 oder E-Mail: laden-na@caritas-hochtaunus.de.

Das könnte Sie auch interessieren