Limburg-Weilburg: Kreistags-Ausschüsse wählen Vorstände

  • schließen

LIMBURG-WEILBURG - (bl). Drei weitere Ausschüsse des Kreistages Limburg-Weilburg haben sich konstituiert. Die Sitzungen fanden öffentlich, unter Einhaltung der Hygieneschutzbestimmungen, in der Sporthalle in Merenberg statt.

Alle drei bisherigen Vorsitzenden wurden wiedergewählt - und zwar Daniel Rühl (CDU) für den Ausschuss Revision und Controlling (Stellvertreter: Rüdiger Weil/SPD), Burkhard Hölz (CDU) für den Ausschuss Umweltangelegenheiten, Energieversorgung und Landwirtschaft (Stellvertreter: Peter Rompf/SPD), und Peter Trottmann (CDU) für den Ausschuss Raumordnung, Wirtschaft und Verkehr (Stellvertreter: Tobias Eckert/SPD).

Weitere Ausschüsse
tagen am 22. Juni

Im Umweltausschuss kandidierte auch Kerstin Weyrich (Grüne) für das Amt des Vorsitzenden und des Stellvertreters, hatte aber bei beiden Wahlen mit zwei gegen zehn Stimmen das Nachsehen. Im Ausschuss Raumordnung, Wirtschaft und Verkehr bewarb sich noch Jürgen Dumeier (Grüne) um das Amt des Vorsitzes, verlor aber mit fünf gegen acht Stimmen.

Am Dienstag, 22. Juni, finden ebenfalls in der Sporthalle in Merenberg die konstituierenden Sitzungen für die Ausschüsse Soziales und Schule statt. Der Ausschuss Soziales, Familien, Frauen, Senioren, Gesundheit und Sport tagt um 17 Uhr, der Ausschuss für Jugend, Schule und Bau um 17.30 Uhr.

Auch dabei stehen die Wahlen des Vorstands an. Zusätzlich geht es im Ausschuss Raumordnung, Wirtschaft und Verkehr um den Resolutionsantrag der Freien Wähler an die Landesregierung zur Einführung eines kostenlosen Hessentickets für alle Schüler. Im Sozialausschuss wird der Antrag der Grünen zum Abschluss eines Kooperationsvertrages zwischen Jugendhilfe, Schule und Schulsozialarbeit behandelt.

Der Schulausschuss beschäftigt sich ebenfalls mit dem Kooperationsvertrag Jugendhilfe, Schule und Schulsozialarbeit sowie zusätzlich mit dem Antrag der FDP zur Sicherstellung des Schulbetriebes in Zeiten der Pandemie sowie mit der Satzung für die Bauaufsichtsgebühren.

Für Zuhörer ist zur Teilnahme an den Sitzungen eine Anmeldung bei der Kreisverwaltung in Limburg erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren