+
Neben Erst- und Zweitimpfungen gegen das Coronavirus kommen nun auch die Auffrischungs- und die Grippeimpfung in Hausarztpraxen und Impfzentren dazu.

Coronaschutzimpfung

Mobiles Impfteam der Hochtaunus-Kliniken im November unterwegs

In verschiedenen Städten und Gemeinden macht das mobile Impfteam der Hochtaunus-Kliniken im November Station - in Wehrheim gibt es sogar wöchentliche Termine.

Hochtaunus/Wehrheim. Hier macht das mobile Impfteam der Hochtaunus-Kliniken im November Station:

In Schmitten-Arnoldshain kann man sich am 7. November sowie am 28. November im Dorfgemeinschaftshaus Arnoldshain impfen lassen (12 bis 16 Uhr). Geimpft wird mit BionTech und Johnson & Johnson. Es sind Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen möglich.

In Usingen Eschbach wird am Sonntag, 21.November, von 10 bis 15 Uhr im Bürgerhaus (Schulstraße 15) geimpft (ebenfalls mit Biontech oder Johnson & Johnson). Zu diesem Termin können alle kommen, die eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung benötigen.

Wie die Wehrheimer Gemeindeverwaltung mitteilt, werden in Zusammenarbeit mit dem Impfzentrum Hochtaunus ab kommenden Freitag, 12. November, einmal wöchentlich regelmäßige Impftage im Bürgerhaus Wehrheim angeboten. Jeden Freitag, jeweils von 16 bis 20 Uhr, sind Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen (sogenannte Booster-Impfungen) mit dem Impfstoff von Biontech möglich.

Zu beachten ist, dass Erst- und Zweitimpfungen ab dem Alter von 12 Jahren, Auffrischungsimpfungen ab dem Alter von 18 Jahren (und ab dem 4. Monat nach der Zweitimpfung, Ausnahme Astrazeneca und Johnson & Johnson - hier ist die Auffrischungsimpfung bereits nach vier Wochen möglich) angeboten werden.

Erstimpfungen mit Johnson & Johnson sind erst ab dem Alter von 18 Jahren empfohlen. Benötigt wird der Personalausweis, die Versichertenkarte, der Impfausweis (sofern vorhanden) und ein Nachweis der vorherigen Corona-Schutzimpfungen (sofern vorhanden). Die Impfungen werden im Bereich der Bücherei im Bürgerhaus vom mobilen Impfteam des Impfzentrums Hochtaunus durchgeführt, der Zugang erfolgt über den Haupteingang für das Arztgespräch und das Foyer als Wartebereich. Das Angebot richtet sich nicht nur an Wehrheimer Bürgerinnen und Bürger, sondern ist frei für alle.

Für sämtliche Impftermine werden der Personalausweis, die Krankenkassenkarte und - falls vorhanden - der Impfpass benötigt. Weitere Infos unter: https://www.hochtaunus-kliniken.de.

Ingrid Schmah-Albert

Das könnte Sie auch interessieren