+
Die Gewinner stehen fest: Vor dem Ziehen werden die 20 000 Lose gut gemischt, das übernehmen Philipp Esser, Heinz Weidner (Mitte) und Christina Häuser.

Jetzt wird es richtig spannend

Neu-Anspach (fms). Das waren noch Zeiten, als jeweils Anfang des Jahres im Bürgerhaus die Gewinner des Weihnachtsgewinnspiels gezogen wurden. Diese waren schriftlich benachrichtigt worden, wohnten persönlich dem Spektakel bei und kamen zudem meist in Begleitung. Diesen gegenüber stand das Podium des Gewerbevereins mit der Glückstrommel in der Mitte, aus der eine Glücksfee nach und nach die Lose zog und den Gewinner vorlas.

Zum zweiten Mal fällt die Kultveranstaltung zum Jahresanfang wieder aus, die Gründe sind bekannt.

20 000 Kleeblätter aus Pappe

Aber die Vorziehung lief nach den bewährten Regeln ab. Allerdings, ebenfalls der Corona-Prävention geschuldet, schlüpften wieder keine Kinder in die Rolle der Glücksfee. Aber auch so ging es mit rechten Dingen zu, die Erwachsenen wühlten mit geschlossen Augen im Stapel der 20 000 Lose und zogen die Glücklichen. Dabei wechselten sich die im Gewerbeverein vertretenen Mitglieder ab, der Vorstand protokollierte und stapelte die Kleeblätter aus Pappe. Einziges Kriterium: Der Absender musste leserlich geschrieben sein. Und das war der Fall, alle Teilnehmer hatten sauber geschrieben und werden daher bald Post bekommen. Sie werden benachrichtigt und können dem 8. Januar entgegenfiebern. Dann wird anstatt im Bürgerhaus im kleinen Kreis im Saal der Bäckerei Ernst die Glückstrommel gedreht und die 50 Gewinner der verschiedenen Gewinnklassen sowie die drei Hauptgewinner ermittelt. Bei der jetzt erfolgten Vorziehung wurden noch zwei Sonderlose gezogen im Wert von jeweils 25 Euro, gestiftet von der Firma Jäger und Höser.

Am zweiten Samstag im neuen Jahr wird also feststehen, wer wie viel gewonnen hat. Die Gewinnaussichten reichen von 50 Euro bis 500 Euro mit einem Hauptgewinn von 1000 Euro, der in diesem Jahr von der Nassauischen Sparkasse gestiftet wurde. Die Gewinner können sich die gewonnenen Einkaufsgutscheine am 13. Januar zwischen 16 und 17.30 Uhr in der Bäckerei abholen. Die drei Hauptpreise in Höhe von 250, 500 und 1000 Euro werden am 15. Januar, ebenfalls im Saal der Bäckerei, übergeben.

Die Teilnehmer können sich in den nächsten Tagen auf den Gang zum Briefkasten freuen, denn vielleicht bekommen sie Post vom Neu-Anspacher Gewebeverein. Sein Vorsitzender Heinz Weidner, in dessen Geschäft die Vorziehung stattfand, freut sich jetzt schon für die Gewinner und auf die Übergabe der Hauptgewinne. Er freut sich außerdem darüber, dass so viele Kunden in der Kleeblattstadt einkaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen und beim Weihnachtsgewinnspiel mitmachen. Von 35 teilnehmenden Mitgliedsbetrieben des Gewerbevereins wurden die Kunden übrigens mit Losen versorgt. Die Hoffnung des Vorsitzenden des Gewerbevereins aus dem letzten Jahr, dass die öffentlich Ziehung Anfang 2022 wieder stattfinden könne, erwies sich zwar als frommer Wunsch, aber optimistisch, wie Weidner ist, wiederholte er den Wunsch jetzt für das übernächste Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema