"Kantersieg" für Neu-Anspacher Holger Bellino

  • schließen

NEU-ANSPACH - (hs). "Kantersieg" für Holger Bellino. Kein Neu-Anspacher Politiker hat so viele Stimmen erhalten wie der Spitzenkandidat der Neu-Anspacher CDU - nämlich 4645. Auffallend auch das Ergebnis des ehemaligen Bürgermeisters Klaus Hoffmann. Auf Platz 20 der CDU-Liste ins Rennen gegangen, hat Hoffmann mit 2336 Stimmen die siebtmeisten der Union erhalten und wird somit aller Voraussicht nach wieder im Neu-Anspacher Parlament vertreten sein.

Auch Charlotte Stöckl wurde von Listenplatz zehn weit nach oben gewählt. Dagegen wird es für einen anderen CDU-Nachwuchspolitiker vermutlich nicht reichen. Cornelius Linden, Vorsitzender der JU Hochtaunus und auf Listenplatz acht aussichtsreich ins Rennen gegangen, dürfte dem künftigen Neu-Anspacher Parlament nicht angehören. Er erhielt nur 1913 Stimmen und lag damit noch hinter Jan Muschter (1936 Stimmen).

Durchweg viele Stimmen erhielten die Kandidaten der Grünen. Spitzenkandidatin Regina Schirner kam auf 3471, Cornelia Scheer, "Neuling" Sascha Planz auf 3157 und Petra Gerstenberg 3104.

Deutlich verjüngt hat sich die SPD. Mit Marcel Müller, Judith Rahner und Fabian Schmidt werden voraussichtlich drei "Neulinge" im Parlament vertreten sein. Nicht mehr dabei ist Dr. Jürgen Göbel, der sich allerdings auch nur auf Listenplatz neun hatte aufstellen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren