Im Rathaus gilt ab sofort die 3G-Regel

Schmitten (red). Für alle Besucher des Rathauses in Schmitten gilt seit dem Jahresbeginn die 3G-Regel. Das hat Bürgermeisterin Julia Krügers (CDU) mitgeteilt. Das bedeutet, dass am Eingang ein Nachweis über eine vollständige Impfung (Impfausweis oder Impfzertifikat) oder ein Genesenen-Nachweis oder ein aktueller negativer Test einer offiziellen Teststation, einer Apotheke oder eines Arztes (der PCR-Test darf maximal 48 Stunden, der Antigen-Schnelltest höchstens 24 Stunden zurückliegen) jeweils zusammen mit einem gültigen Ausweisdokument (Personalausweis, Pass oder Führerschein) vorgezeigt werden muss.

Maskenpflicht und Desinfektion

Daher kann der Zugang zum Verwaltungsgebäude ab sofort nur nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen. Die Besucher werden deshalb gebeten, an der Zentrale zu klingeln oder ihren jeweiligen Sachbearbeiter direkt anzuwählen. Die Nummern der Mitarbeiter sind an der Klingelanlage zu finden. Anschließend werden sie vom Empfangsmitarbeiter oder dem Sachbearbeiter am Eingang abgeholt.

Vor Eintritt ins Rathaus müssen die Besucher eine FFP2-Maske aufsetzen und sich die Hände desinfizieren, ein Desinfektionsmittelspender befindet sich direkt an der Eingangstür. Die Maske muss während des gesamten Aufenthaltes im Rathaus getragen und die AHA-Regeln beachtet werden. Zusätzlich wird beim Einlass die Körpertemperatur gemessen.

So weit dies möglich ist, bittet die Bürgermeisterin darum, alle aufschiebbaren Angelegenheiten auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben beziehungsweise telefonisch oder per E-Mail mit dem entsprechenden Ansprechpartner zu klären. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner sind auf der Homepage der Gemeinde unter www.schmitten.de zu finden, können aber auch unter (0 60 84) 4 60 erfragt werden.

Für Besucher des Deutsche Roten Kreuzes werden nur noch einzelne Notfälle im Rathaus terminiert. Auch hier wird darum gebeten, sich schon vorher mit der zuständigen Sachbearbeiterin in Verbindung zu setzen.

Die Bürgermeisterin dankt allen Bürgern für ihr Verständnis und die Beachtung der Regelungen. »Alle Maßnahmen sind sowohl zum Schutz der Besucher als auch der Mitarbeiter unerlässlich. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema