Hilfe beim Abriss der Hütte Krötenbachtal erwünscht

Schmitten

Hilfe beim Abriss der Hütte Krötenbachtal erwünscht

1951 errichtetes Gebäude muss bis 9. Februar verschwinden - Berufung der Besitzer abgelehnt
Hilfe beim Abriss der Hütte Krötenbachtal erwünscht
Taunusklub löst sich nicht auf

Tradition bewahrt

Taunusklub löst sich nicht auf
Taunusklub löst sich nicht auf

Ski heil!

Vor 130 Jahren: Anfänge des Wintersports im Taunus

Als Skier noch Schneeschuhe hießen: Karl Breitung von der TSG Niederreifenberg hat in Archiven gewühlt.
Vor 130 Jahren: Anfänge des Wintersports im Taunus

NIEDERREIFENBERG

„Nero“ schenkt Freude in den schwersten Stunden

Hülya Kocatürk und ihr Therapiehund bieten im Hospiz Arche Noah einen „Streicheldienst“ an, der die Seele berührt.
„Nero“ schenkt Freude in den schwersten Stunden

Schmitten

Herzenswald ist größer geworden

Pflanzaktionen auf verschiedenen Arealen sorgen für mehr Grün.
Herzenswald ist größer geworden

Gedenken bewahren

Gedenkstunde am Platz der ehemaligen Synagoge
Die Schmittener Pfarrerin Tabea Kraaz und Konfirmanden erinnern an die Pogromnacht am 9. November 1938. Und sie helfen, gegen das Vergessen …
Gedenkstunde am Platz der ehemaligen Synagoge

Pechsträhne

Tierärztin in Existenznot: Baustellen, Internetausfall, Starkregen - Wenn es so gar keinen Spaß mehr macht

Baustellen, Internet- und Telefonausfall, Starkregen: Eine Tierärztin sieht sich in ihrer Existenz bedroht.
Tierärztin in Existenznot: Baustellen, Internetausfall, Starkregen - Wenn es so gar keinen Spaß mehr macht

Alpines Desaster

Weihnachtsgeschenk wurde zum Riesenflop

Heute vor 50 Jahren wurde die längste Kunststoff-Skibahn der Welt eingeweiht. Die bereitet heute noch Probleme.
Weihnachtsgeschenk wurde zum Riesenflop

Immer den Feldberg hoch

Wohltätige Gipfelstürmer

Der Taunus-Bergsprint fand wieder zugunsten Querschnittsgelähmter statt. Zusammengekommen ist eine stattliche Summe.
Wohltätige Gipfelstürmer

Umdenken in der Verwaltung

Gemeinde werkelt am Arbeitsplatz der Zukunft
Gemeinde werkelt am Arbeitsplatz der Zukunft

Schmitten

"Sport ist der beste Weg zur Integration"

Mirko Reinke ist jetzt Sportcoach in Schmitten. Nachfolger von Volker Schaumburg.
"Sport ist der beste Weg zur Integration"

1805 Seemeilen in nur 14 Tagen

Wilhelm Demel stellt sich einer schwierigen Regatta-Herausforderung

Mit der Snifix Dry rund um Großbritannien
Wilhelm Demel stellt sich einer schwierigen Regatta-Herausforderung

Leere Flaschen und Lärm

Spielplatz als lautstarker Jugendtreff?

Beschwerden der Anwohner verhallen zunächst.
Spielplatz als lautstarker Jugendtreff?

Junges Talent

Auf der Bühne ist die Aufregung komplett weg

Max Moses Hoffmann hat eine tolle Stimme und ist bei den Frankfurter Domsingknaben dabei.
Auf der Bühne ist die Aufregung komplett weg

Für den guten Zweck

24 Stunden den Feldberg rauf und runter

Matthias Gall läuft 133 Kilometer zugunsten von querschnittsgelähmten Kindern
24 Stunden den Feldberg rauf und runter

Spende für Herzenswald

Spende für Herzenswald

Liebeserklärung an die Gemeinde Schmitten

Schmitten -Zur Bürgerbefragung Dorfentwicklung Schmitten gibt es aus bereits über 1000 Rückmeldungen schon ein erstes Zwischenergebnis. Äußerungen der Bürger zu Stärken, Verbesserungspotenzialen und Herausforderungen sowie wichtigen Themen der Gemeinde fließen damit schon in die Erstellung des kommunalen Entwicklungskonzepts ein.
Liebeserklärung an die Gemeinde Schmitten

Es gibt zu wenige Restaurants in Schmitten

Schmitten. Die Dorfentwicklung in Schmitten ist wieder einen Schritt weitergekommen. Bevor es in die Umsetzungs- und Förderphase geht, erarbeitet das Fachbüro, CIMA Beratung + Management GmbH, bis Ende des Jahres als Gesamtstrategie das »integrierte kommunale Entwicklungskonzept (IKEK)«.
Es gibt zu wenige Restaurants in Schmitten

Es ist der Franz, nicht der Philipp

Schmitten-Oberreifenberg. Ist der Mann, dessen Porträt seit 1959 als eine von acht Tafeln oben rechts auf dem Eingangsportal der Gertrudiskapelle zu sehen ist, wirklich der letzte Oberreifenberger Freiherr Philipp Ludwig von Reiffenberg? Inzwischen ist klar: Er ist es nicht, es handelt sich um Franz Emmerich Wilhelm Waldbott von Bassenheim. Doch die Suche nach einem Bild von Philipp Ludwig geht weiter.
Es ist der Franz, nicht der Philipp