Versorgung von Schmitten mit Trinkwasser steht an erster Stelle

  • schließen

SCHMITTEN - (kh). Nachdem die Gemeindevertretung in der vergangenen und in der aktuellen Wahlperiode verschiedene Projekte durch entsprechende Beschlüsse auf den Weg gebracht hat, möchte Bürgermeistern Julia Krügers (CDU) die "wichtigen und strategischen Themen" mit Priorität umsetzen. In der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung in Obereifenberg gab sie die folgende Liste bekannt:

1. Umsetzung des lnvestitionsprogramms zur Optimierung und Sicherung der Wasserversorgung; hierfür sollen in den kommenden Jahren drei Millionen Euro eingesetzt werden. Aktueller Sachstand: Die neue Verbindungsleitung zwischen Treisberg und Dorfweil wurde Mitte Mai ausgeschrieben; der Baubeginn ist abhängig von der möglichen Materialbeschaffung für Anfang September vorgesehen. Das Wasserrecht für den Tiefbrunnen Seelenberg-Sauwald liegt vor; das Projekt kann nach kleineren Umbaumaßnahmen in Kürze in Betrieb genommen werden. Zudem wurden an den Tiefbrunnen Schmitten-Bärcnenfichte, Niederreifenberg-Weilquelle und Oberreifenberg-Spaatzenwiese Regenerierungsmaßnahmen vorgenommen.

Es folgen auf dem Prioritätenplan: 2. Durchführung der umfangreichen Sanierungen der Landesstraßen 3025 und 3004 in Zusammenarbeit mit Hessen Mobil, 3. Vorbereitung Straßenprioritätenplan, 4. Schaffung neuer Kindergartenbetreuungsplätze insbesondere Neubau Kindertagesstätte accadis in Oberreifenberg, 5. Schnelles lnternet für alle Ortsteile, 6. Erarbeitung eines Tourismus-, Besucher- und Verkehrslenkungskonzepts, 7. Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung, 8. Weichenstellung Zukunftsstrategie für den Gemeindewald, 9. Digitalisierung der Verwaltung und Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes, Zukunftsausrichtung Organisation/Service der Verwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren