Schutzfrau vor Ort nur telefonisch

Usinger Land (red). Im Usinger Land finden die Bürgersprechstunden der »Schutzfrau vor Ort«, Polizeihauptkommissarin Katja Jokiel-Gondek, pandemiebedingt vorübergehend nicht als Präsenztermine, sondern telefonisch statt. Die aktuelle Corona-Situation macht die Minimierung von persönlichem Kontakt besonders wichtig. Trotzdem soll nicht auf die Sprechstundentermine verzichtet werden müssen, Frau Jokiel-Gondek ist zu den bekannten Zeiten in den Gemeinden Usingen, Wehrheim, Grävenwiesbach, Weilrod und Schmitten für die Bürgersprechstunde telefonisch erreichbar.

Einfach mal »durchklingeln«

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ohne Voranmeldung die Gelegenheit wahrnehmen und einfach mal »durchklingeln«. Ihre Telefonnummer ist die (0 60 81) 92 08- 1-08 , alternativ kann auch eine E-Mail an svo.pst- usingen.ppwh@polizei.hessen.de geschickt werden.

Die seit Oktober 2018 tätige »Schutzfrau vor Ort« ist ständige Ansprechpartnerin der Polizei für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger der Kommunen im Zuständigkeitsgebiet der Polizeistation Usingen. Katja Jokiel-Gondek ist bereits seit 1991 im Bereich der Polizeidirektion Hochtaunus beschäftigt und versah in den zurückliegenden Jahren ihren Dienst bei verschiedenen Polizeistationen im Kreisgebiet.

Zuletzt war sie als Dienstgruppenleiterin bei der Polizeistation in Usingen tätig, in deren Räumlichkeiten Jokiel-Gondek auch weiterhin ihren Dienst ausübt. Dieses besondere Vertrauensverhältnis kommt sowohl der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, als auch der polizeilichen Arbeit zugute. Auch der Schutz vor »Schockanrufen« und die allgemeinen Betrugsmaschen zum Nachteil älterer Menschen hat sie in der Vergangenheit immer wieder thematisiert. Über den Link https://www.wehrheim.de/rathaus-politik/buergerinformationen/schutzfrau-vor-ort/ gibt es zu diesem Thema übrigens ein Video.

Selbstverständlich kann auch außerhalb der offiziellen Bürgersprechstunde Kontakt zur »Schutzfrau vor Ort« aufgenommen werden. Zudem ist Frau Jokiel-Gondek weiterhin im Rahmen ihrer regelmäßigen Präsenzstreifen ansprechbar. Die Wiederaufnahme der Bürgersprechstunden als Präsenztermine wird als Pressemeldung bekannt gegeben, sobald die pandemische Lage diese wieder zulässt.

Das könnte Sie auch interessieren