UA-Wochensplitter: Hätten wir uns das vor einem Jahr vorstellen können?

  • schließen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Sind wir mal ehrlich, hätten wir uns im vergangenen Jahr zu diesem Zeitpunkt vorstellen können, dass auch das Osterfest 2021 im Zeichen der Pandemie steht? Wohl eher nicht! Doch ein nicht immer funktionierendes Krisenmanagement und eine "Mutation von der Insel" haben die Bekämpfung der Pandemie deutlich verlangsamt.

Und so steht uns ein zweites Osterfest bevor, dass leider nicht durch Zusammenkünfte, sondern eher durch Kontaktarmut geprägt sein wird.Doch bekanntlich ist Ostern ja das Auferstehungsfest Christi, und so wollen wir an dieser Stelle - ob religiös oder nicht - lieber positiv bleiben. Denn es gibt ja auch gute Nachrichten. Die Impfungen im Usinger Land gehen - nach einigen Verzögerungen - voran. Auch über die Feiertage wird geimpft, sodass kreisweit zumindest die "25000er-Marke" bald geknackt sein dürfte. Das sind zwar erst rund zehn Prozent der Bevölkerung im Hochtaunuskreis, aber es ist zumindest ein Anfang.Überraschend positive Zeichen sendet auch der Arbeitsmarkt. Eine Talfahrt ist bisher ausgeblieben, die Arbeitslosenquote im Kreis liegt mit derzeit 4,9 Prozent zwar deutlich höher als vor der Pandemie, ist aber bei Weitem nicht so sehr in die Höhe geschossen, wie man es angesichts der ewigen Lockdowns befürchten musste. Wobei dies nicht die schwierige wirtschaftliche Situation relativieren soll, in die viele Menschen - auch im Usinger Land - dennoch gekommen sind. Denen ist eine vergleichsweise passable Statistik verständlicherweise egal. Offenbar war es das Instrument der Kurzarbeit, das eine größere Krise auf dem Arbeitsmarkt verhindert hat. Ein starkes Signal hat dieser Tage auch Tobias Blechschmidt, neuer Pfarrer der Pfarrei St. Franziskus und Klara, gesendet. Denn er appellierte an die Gläubigen, wirklich nur dann in die - zusammengestrichenen - Präsenzgottestdienste zu kommen, wenn es - weltlich gesprochen - für das Seelenheil unerlässlich erscheint. Auch wenn es für viele hart ist - die Kirchen sollten in Zeiten deutlich steigender Inzidenzen keine "Pandemie-Beschleuniger" werden.Umso mehr, liebe Leserinnen und Leser, bieten sich ein paar Touren an der frischen Luft an. Denn es wird zwar recht kühl, aber zumindest bis Montag trocken. Und das ist doch auch eine gute Nachricht. Der Usinger Anzeiger wünscht Ihnen allen ein frohes Osterfest!

Das könnte Sie auch interessieren