3G-Regel in städtischen Einrichtungen

Usingen (red). Der Hochtaunuskreis ist seit dem gestrigen Dienstag ein »Corona-Hotspot«. Aus diesem Grund weist die Stadtverwaltung Usingen noch einmal darauf hin, dass seit Montag, 3. Januar 2022, für alle Besucherinnen und Besucher der Stadtverwaltung Usingen sowie der Außenstellen, etwa den Büchereien oder dem Ortsgericht die 3G-Regel gilt.

Das heißt: Beim Betreten muss ein Impf- oder ein Genesenennachweis oder ein aktueller Negativtest gemeinsam mit einem gültigen Ausweisdokument, also Personalausweis, Führerschein o. ä., vorgezeigt werden. Innerhalb der Räumlichkeiten ist zudem das Tragen eines Mund- und Naseschutzes weiterhin verpflichtend - unabhängig vom jeweiligen Status. Weitere Informationen gibt es unter www.usingen.de/aktuelles/3g-in-rathaus-usingen-und-neu-anspach/.

Nach wie vor können im Digitalen Rathaus auf der städtischen Homepage unter www.usingen.de/das-digitale-rathaus Termine im Bürgerbüro gebucht werden. Außerdem stehen dort auch zahlreiche Dienstleistungen zur Verfügung, die unabhängig von den Öffnungszeiten online erledigt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema