1. Startseite
  2. Lokales

Usinger Innenstadt: Überall Tempo 30?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Inka Friedrich

USINGEN - (inf). Gerade ein paar Monate sind sie alt: die Tempo-30-Schilder, die seit Januar im Bereich des Usinger Schlossplatzes, der Wilhelmj-Straße, der Scheunengasse und der Kreuzgasse zu finden sind. Damals wurde die Geschwindigkeitsbegrenzung in der Usinger Innenstadt eingeführt, nachdem schalltechnische Berechnungen von Hessen Mobil, die im Rahmen des Lärmaktionsplans Hessen vorgenommen wurden, eine Überschreitung der Richtwerte ergeben hatten.

Doch wer glaubt, dass in der ganzen Innenstadt nun Tempo 30 herrscht, der irrt.

Schulroute

Denn im Bereich der Riedwiese und auf der Bahnhofstraße gelten nach wie vor 50 Stundenkilometer. Ein Antrag der Usinger Grünen soll dies nun ändern. "Unter dem Hintergrund des Lärmaktionsplans ist ja damals festgestellt worden, dass die Grenzwerte häufiger überschritten wurden. Allerdings haben wir Grünen uns gefragt, warum denn dann nicht einheitlich in der ganzen Usinger Innenstadt Tempo 30 eingeführt wurde", so Grünen Fraktionsvorsitzende Ellen Enslin gegenüber dem Usinger Anzeiger.

Natürlich sei es ohnehin so, dass sich die Grünen generell für Tempo 30 in den Innenstädten aussprechen würden. "Aber uns ist noch zusätzlich aufgefallen, dass ein Teil der Schul-Radtourenpläne in den Bereich der Bahnhofstraße und der Riedwiese fallen und somit für Schüler, die dort entlangfahren tatsächlich recht gefährlich sein können, wenn dort schnell gefahren wird", so Enslin weiter. Da diese beiden Straßen jedoch keine Bundesstraßen, sondern Stadtstraßen seien, liege der Ermessensspielraum hier bei der Stadt Usingen, erklärt die Politikerin weiter.

Zudem gehe es den Grünen auch um eine simple Vereinfachung des bisherigen Geschwindigkeits-Flickenteppichs in der Usinger Innenstadt. "Da alle umliegenden Straßen, wie der Riedborn oder der Westerfelder Weg mittlerweile schon Tempo-30-Zonen sind, wollen wir prüfen lassen, um man hier nicht auch eine Tempo-30-Zone einführen könnte, um die Geschwindigkeit zu vereinheitlichen. Denn bislang ist es, je nachdem, wo man gerade unterwegs ist, immer anders und man braucht dauernd ein Straßenschild in unmittelbarer Nähe, um zu wissen, wie schnell man unterwegs sein darf. Der Antrag soll somit der Vereinheitlichung und Vereinfachung der Situation vor Ort dienen", benennt die Fraktionsvorsitzende einen weiteren Grund für den Antrag ihrer Fraktion.

Auch interessant