Gregor Sommer: Wie wir es machen, es ist den Bürgern nicht recht

  • schließen

WEHRHEIM - (hs). Es sind offene - und verärgerte - Worte, die Bürgermeister Gregor Sommer auf der Homepage der Gemeinde Wehrheim veröffentlicht hat und an die Bürger des Apfeldorfes richtet. Grund der Unstimmigkeiten: das Schneeräumen.

"Ich kann mich manchmal wirklich nur wundern. Wie wir es aber auch machen, den Bürgerinnen und Bürgern ist es nicht recht", ärgert sich Sommer. Einmal werde gefordert, dass die Gemeinde auch die Nebenstraßen von Schnee räumen solle, sodass sich keine Eisplatten auf der Fahrbahn bildeten und es zu gefährlichen Situationen komme. "Dann räumen unsere Mitarbeiter diese Straßen und dann bekommen wir Rückmeldungen, was das soll, jetzt würden die Schneehaufen vor der Einfahrt zur Garage oder zum Stellplatz liegen, die müsse man nun wegschaufeln und das sei Schikane der Bürger", berichtet der Wehrheimer Verwaltungschef. In diesem Jahr hätten die Mitarbeiter der Gemeinde versucht, die Straßen freizuräumen und verdienten dafür ein Lob. "Es ist nun einmal so: Wenn es so viel geschneit hat, dass dann ein Schnee- und Räumfahrzeug durch die Straßen fährt, dann bleibt auch mal Schnee vor den Hofeinfahrten liegen. Das ist dann von dem jeweiligen Eigentümer oder Grundstücksbesitzer wegzuräumen", betont Sommer,

Immerhin: Nun sei ja erst einmal Tauwetter. Am Wochenende soll es aber wieder winterlicher werden.

Das könnte Sie auch interessieren