1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

23. Erfolg in Serie

Erstellt:

uaspor_1312_13BBRLD_1312_4c
Sarah Scheibinger liegt mit HTG Bad Homburg II auf Regionalliga-Meisterkurs. © Gerhard Strohmann

Hochtaunuskreis (jf). Glückwunsch: Mit einem überzeugenden 76:60 im Spitzenspiel gegen den bis zum Sonntag ebenfalls noch ungeschlagenen Zweitliga-Absteiger Dillingen Diamonds sowie dem 23. Sieg in Serie seit dem 5. Dezember 2021 hat sich die HTG Bad Homburg II die »Herbstmeisterschaft« in der Basketball-Regionalliga Südwest der Damen gesichert. Der MTV Kronberg hingegen musste sich beim Vorrunden-Finale in eigener Halle der SG Weiterstadt mit 50:

57 geschlagen geben.

Die 4:0-Führung der Gäste aus dem Saarland ist im Primodeus-Park nicht mehr als ein Strohfeuer gewesen, denn die HTG Bad Homburg II hat anschließend sehr schnell das Heft in die Hand genommen und gegen die mit nur acht Spielerinnen angereisten Gäste bis zum Ende des ersten Viertels bereits ein 11:11-Unentschieden erreicht. Dank zwei »Dreiern« von Tosca Steinhoff und Milica Ilic lag die Bundesliga-Reserve der Falcons zur Pause bereits mit 29:23 vorn.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Bad Homburgerinnen diese Führung in regelmäßigen Abständen weiter ausbauen, lagen nach 28 Minuten mit 51:36 vorn und vor dem Beginn des letzten Abschnitts mit 53:42. Über 65:51 (36.) und 72:53 (39.) entwickelte sich das Ergebnis dann bis zum Endstand von 76:60.

Die überragende Isabel Gregor (24 Punkte; darunter drei »Dreier«), Emma Rhein (14), Tosca Steinhoff (13) und Lisa-Marie Kämpf (11) trafen jeweils zweistellig und hatten somit den größten Anteil am Erfolg. »Die ohne Niederlage gewonnene Halbzeitmeisterschaft ist aber das Ergebnis einer geschlossen starken Leistung des gesamten Teams«, freute sich HTG-Teammanagerin Liz Rhein über die eindrucksvolle Siegesserie der Damen II.

Zum Rückrundenstart erwartet die HTG Bad Homburg II am Sonntag um 18 Uhr den SV Dreieichenhain im Primodeus-Park.

HTG Bad Homburg II: Gregor (24/3), Rhein (14/1), T. Steinhoff (13/3), Kämpf (11), Ilic (5/1), J. Steinhoff (4), Bokemeyer (3/1), Wick (2), Baberuxki, Scheibinger.

Für die Damen des MTV Kronberg ist die Vorrunde der Saison 2022/23 mit einer 50:57-Heimniederlage im Hessen-Derby gegen Weiterstadt zu Ende gegangen. Dadurch steht das Team von Trainerin Uschi Wittlich mit sechs Punkten aus elf Begegnungen in der Tabelle auf Platz neun.

»Wir haben uns für unsere Aufholjagd leider nicht belohnt«, kommentierte die Übungsleiterin die Tatsache, dass ihre Mannschaft nach dem ersten Viertel bereits mit 9:21 zurückgelegen und diesen Rückstand im Verlauf der nachfolgenden 30 Minuten stets verkürzt hatte.

Dass die Kronbergerinnen bis in die Schlussphase hinein auf eine Wende hoffen durften, lag auch an der überragenden Victoria Mundelius: »Vicky« war mit ihren 20 Punkten nicht nur die herausragende Spielerin aufseiten der Gastgeber, sondern versenkte in entscheidenden Phasen der Partie insgesamt vier »Dreier« im Korb der SGW.

Zwei erfolgreiche Distanzwürfe von Melissa Kolb für Zweitliga-Absteiger Weiterstadt gaben in der Schluss-Phase schließlich den Ausschlag über Sieger und Verlierer und trotz eines 18:15 im letzten Viertel mussten sich die Kronbergerinnen im letzten Heimspiel des Jahres 2022 deshalb mit 50:57 geschlagen geben.

Die Rückrunde der Regionalliga-Saison 2022/23 beginnt für den MTV Kronberg am Samstag um 19.30 Uhr mit dem Derby beim TV Hofheim.

MTV Kronberg: Mundelius (20/4), Wilson (15), Schicktanz (4), Ettlich (3), Büttner (2), Pietsch (2), Quiachon-Temmar (2), Weipert-Prada (2).

Auch interessant