1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Auf Abschiedstournee

Erstellt: Aktualisiert:

Bad Homburg (jf). Vier Begegnungen stehen am heutigen Dienstagabend in der Tischtennis-Bundesliga der Herren (TTBL) auf dem Terminplan, darunter auch die Partie TTC Zugbrücke Grenzau gegen den TTC OE Bad Homburg, die um 19 Uhr in der Zugbrückenhalle an der Brexbachstraße in Höhr-Grenzhausen im Westerwald beginnt.

Das Keller-Duell zwischen den beiden letztplatzierten Mannschaften in der aktuellen Tabelle ist nur noch für die Gastgeber von Bedeutung, die mit 10:28 Punkten gleichauf mit dem Tabellennachbarn ASV Grünwettersbach stehen und mit diesem um den Klassenerhalt kämpfen. Schlusslicht TTC OE Bad Homburg hingegen ist seit der 0:3-Heimniederlage gegen den Post SV Mühlhausen am 20. Februar im Wingert-Dome bereits sportlich abgestiegen.

»Dennoch werden wir in den restlichen drei Spielen alles versuchen, um noch Punkte zu holen. Das gebietet allein die sportliche Fairness den Konkurrenten gegenüber«, betont Sven Rehde, der Sportliche Leiter des TTC OE, dass nicht nur heute Abend, sondern auch am 24. März beim 1. FC Saarbrücken-TT sowie beim Saisonfinale am 13. April gegen den ASV Grünwettersbach alles unternommen wird, um das Tabellenkonto von aktuell vier Punkten noch aufzustocken.

Überraschung?

Nach der 1:3-Niederlage in der Vorrunde im ersten Heimspiel der laufenden Saison 2021/22 am 25. August wollen heute Abend Lubomir Jancarik, Cedric Meissner und Benno Oehme beim ehemaligen zweifachen Europokalsieger der Landesmeister (1987 und 1988) im Brexbachtal für eine Überraschung und den dritten Saisonsieg sorgen. Rares Sipos hat sich mit einer Halsentzündung krank gemeldet und steht ebenso wenig zur Verfügung wie Yuta Tanaka, der sich in seiner japanischen Heimat befindet.

Der 20. Bundesliga-Spieltag ist übrigens wegen des mit 100 000 Euro dotierten »top-16-Cups« in der Schweiz vom vergangenen Wochenende auf den heutigen Dienstag verlegt worden. Sieger wurde in Montreux der für den 1. FC Saarbrücken-TT spielende 23-jährige Slowene Darko Jorgic.

Auch interessant