Auf unsicherem Terrain

  • schließen

Am 23. November 2019 war es Jörg Fischer, der mit einem Paukenschlag beim Fußball-Regionalligisten FC Gießen den Rückzug antrat. Am 24. November 2020 ist es nun die als Sponsoren-Gesellschaft gegründete "FCG Offensive GmbH", die sich aus den Vereinsgeschäften zurückzieht. Ähnlich unfreiwillig wie Fischer ein Jahr zuvor, aber mit weniger Brimborium und Aufsehen.

Dass die als Hilfe in größter Not gegründete Gesellschaft sich in ihrem Tätigkeitsfeld rechtlich auf unsicherem Terrain bewegte, war zwar ein offenes Geheimnis, aber nur dank dieser Initiative und dem unermüdlichen Einsatz der Gesellschafter konnte der Regionalliga-Fußball in Gießen bis zu diesem Zeitpunkt überhaupt erhalten werden. Was dagegen im Vereinsvorstand um die dann die Flucht antretenden Dominik Fischer und Alexander Schmandt gewurschtelt und sich weggeduckt wurde, führte erst - gepaart mit immensen Restschulden - zu dem Chaos, das den Notvorstand nötig machte. Richtig ist aber auch, dass ein Verein nicht teilbar ist. Das Interesse und der Einsatz muss der Jugend und der 2. Mannschaft ebenso gelten wie dem Aushängeschild in der Regionalliga. Im November 2021 wird man dann sehen, ob Notvorstand und Gesamtverein es hinbekommen haben. Zu wünschen wäre es. Im Sinne des Fußballs. Rüdiger Dittrich

Das könnte Sie auch interessieren