1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bad Homburger 0:10-Schlappe

Erstellt: Aktualisiert:

Ober-Erlenbach (jf). Noch ein Nachholspiel am Samstag in Biebrich - dann ist die katastrophale Rückrunde der Saison 2021/22 für den TTC OE Bad Homburg II in der Tischtennis-Oberliga der Herren endlich beendet.

Nur einen Sieg (gegen NSC Watzenborn-Steinberg) und magere vier Punkte in acht Begegnungen hat es für das Team um Mannschaftsführer Dominik Scheja im Kalenderjahr 2022 gegeben, das als Meisterschaftsfavorit in die Runde gestartet war und am Karsamstag bei der kurzfristig anberaumten Nachholbegegnung bei der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II nach weniger als zwei Stunden eine 0:10-Schlappe kassiert hat!

Während Fulda-Maberzell II mit Fan Bo Meng, Qing Yu Meng, Hans-Jürgen Fischer, Tomasz Rakowski und Manuel Echaveguren in Topbesetzung angetreten war, mussten die Gäste auf Position vier auf Ersatzmann Matthias Behrends zurückgreifen. Das Hinspiel hatte der TTC OE Bad Homburg II am 2. Oktober im Wingert-Dome noch mit 9:1 gewonnen, aber diesmal waren drei (!) Satzgewinne die einzige Ausbeute von Dominik Scheja, Adam Janicki und Tayler Fox. Das letzte in der Oberliga Hessen noch ausstehende Nachholspiel findet am kommenden Samstag statt, wobei der TTC OE Bad Homburg II um 14 Uhr beim TTC Rot-Weiß Biebrich antritt. Mit einem Sieg könnten sich die Gäste in der Abschlusstabelle noch auf Platz vier verbessern. Das Hinspiel endete am 17. Oktober 5:5. TTC OE Bad Homburg II: Scheja/Janicki, Fox/Behrens; Scheja, Janicki, Fox, Behrens.

Auch interessant