1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bronze für Vatheuer und Co.

Erstellt: Aktualisiert:

Ober-Erlenbach (jf). Der TTC OE Bad Homburg hat am Wochenende das Sichtungsturnier des Deutschen Tischtennis-Bunds (DTTB) für Auswahl-Mannschaften der Altersklasse U12 ausgerichtet.

Im Wingert-Dome tummelten sich deshalb zwei Tage lang knapp 100 der hoffnungsvollsten deutschen Talente. Die ursprünglich bereits für Januar geplante Sichtung musste wegen der Corona-Pandemie gleich zweimal verschoben werden.

Alle zwölf Landesverbände des DTTB hatten ihre besten Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler der U12-Altersklasse in den Bad Homburger Stadtteil entsandt, wobei sich die Auswahl Bayern sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen den Turniersieg gesichert hat.

Bei den Mädchen setzte sich Bayern vor dem Westdeutschen Tischtennis-Verband und Hessen durch und bei den Jungen standen Baden-Württemberg und Hessen als nächstplatzierte Mannschaften auf dem Siegerpodest.

Mit Lukas Vatheuer gehörte auch ein Nachwuchsspieler von Ausrichter TTC OE Bad Homburg zum Quartett der Hessen-Auswahl, die die Bronze-Medaille gewonnen hat. Neben Vatheuer waren Ben-Luca Köhler (TTC Salmünster), Philipp Malsy (DJK-TTC Ober-Roden) und Simon Michahelles (TTC Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt) für die Landesauswahl nominiert worden.

»Die Gastmannschaften und der DTTB waren mit unserer Organisation rundum zufrieden. Vielleicht können wir deshalb auch das nächste Sichtungsturnier der U12 im Januar 2023 ausrichten«, zog auch Björn Sobek, der stellvertretende Vorsitzende des TTC OE Bad Homburg, nach diesem intensiven Wochenende ein positives Fazit.

Auch interessant