1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Chancen wahren

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_0505_SGW_EMMERICH_4c
Kann Verena Emmerich (links) mit der SG Westerfeld in der Gruppenliga noch einmal ins Aufstiegsgeschehen eingreifen? © Gerhard Strohmann

Westerfeld (wsu). Die Fußballerinnen der SG Westerfeld erwarten am Samstagnachmittag (16 Uhr) zum vorletzten Spiel in der Aufstiegsrunde der Gruppenliga Frankfurt Süd-Ost die Mannschaft des SV Zellhausen. Beide Teams liegen in der Tabelle nur einen Punkt auseinander. Allerdings sind die Aufstiegschancen für die Kontrahenten wohl doch eher nur theoretischer Natur, denn der aktuelle Tabellenführer TSG 51 Frankfurt hat schon zwölf Pluspunkte auf dem Konto.

Das letzte Spiel müssen die Frankfurter gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten SG 03 Wiking Offenbach austragen. Sollte die TSG 51 tatsächlich diese Begegnung vor eigenem Publikum gegen die Offenbacher verlieren, könnte es nur der Sieger aus der Begegnung SG Westerfeld - SV Zellhausen noch einmal richtig spannend machen, denn die SGW käme dann auf neun oder die Gäste auf zehn Pluspunkte. Beide Teams müssten dann nächste Woche noch einmal in Zellhausen gegeneinander antreten, während der aktuelle Tabellenführer spielfrei ist. Zunächst hat aber für die SGW das Spiel am Samstag Vorrang, auch vor dem Hintergrund, dass die Gäste aus dem Landkreis Offenbach nach der 0:6-Niederlage am letzten Samstag bei der TSG 51 offensichtlich nicht richtig in der Spur sind. Eine gute Möglichkeit für die Elf aus dem Hintertaunus, die bisher doch sehr erfolgreich verlaufene Saison mit einem Dreier zu krönen und vielleicht noch einmal in das Aufstiegsgeschehen einzugreifen.

Doch Vorsicht, der Elf von Maik Reinhold fehlt die Spielpraxis. Im Spiel gegen den Ball passt es schon. Die Abwehr steht, doch den Offensivaktionen fehlt es vielfach an Präzision. Nur auf die Torjägerqualitäten von Julia Braun zu vertrauen, wird gegen den SV Zellhausen nicht ausreichen.

Auch interessant