1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Der erste Sieg des Jahres

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_0204_RODRIGUEZ_04_4c
Marvin Akkus-Rodriguez feiert mit dem FC Neu-Anspach endlich einen Sieg. © Gerhard Strohmann

Karben (aro). Mit einem 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten FC Karben holte der FC Neu-Anspach den ersten Sieg des Jahres 2022 und festigte seinen vierten Platz in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West.

Die Mannschaft von Trainer Jörg Loutchan übernahm von Beginn an das Kommando, vergab jedoch zunächst zahlreiche Chancen, ehe Torjäger Maziar Namavizadeh noch vor der Pause zum 1:0 traf. Erst in der Nachspielzeit des zweiten Spielabschnitts brachte Patrick Berschick im Nachschuss nach Foulelfmeter mit dem 2:0 den 13. Saisonsieg unter Dach und Fach.

»Wir haben an die zweiten 45 Minuten in Seckbach angeknüpft und wollen weiter so Fußball spielen. Das war das, wo wir hinwollten.« FC-Coach Loutchan war mit dem Auftritt vor allem im ersten Spielabschnitt sehr zufrieden.

Von Beginn an übernahmen die Gäste in der Wetterau das Kommando. Bereits nach acht Minuten verpasste Naofil Akil nach schöner Vorarbeit von Luca Calla in aussichtsreicher Position. Nach einer halben Stunde scheiterten die Gäste drei Mal innerhalb von zwei Minuten am stark reagierenden Karbener Torwart Leos Hundertmark. Zunächst war es Namavizadeh, der eine Flanke von Akjl nicht verwertete, ehe Calla den Schlussmann zur Fußabwehr zwang und auch Patrick Berschick konnte den Keeper der Hausherren nicht überwinden. Erst zwei Minuten vor der Pause gelang die hochverdiente Gästeführung. Diesmal netzte Torjäger Namavizadeh zum 1:0 ein nach einer gelungenen Kombination über Calla und Berschick.

FC Karben - FC Neu-Anspach 0:2

Nach dem Wechsel gelang es Neu-Anspach nicht mehr so gut, die spielerische Linie zu halten. »Da gingen uns ein bisschen die Körner aus«, so Loutchan. Der FC-Coach hatte angesichts des Einsatzes zahlreicher Rekonvaleszenten Verständnis für den Leistungsabfall in spielerischer Hinsicht. Dies galt umso mehr, weil sich seine Jungs wehrten und mit großem Kampf und Engagement in der Abwehr nichts mehr zuließen. So hatten die Gastgeber nach der Pause zwar deutlich mehr Ballbesitz, aber es kam nur zu einer nennenswerten Chance, die FC Torwart Mario Schreiber sicher parierte. Besonders freute sich der Neu-Anspacher Übungsleiter über die positiven Auswirkungen einer internen Mannschaftssitzung unter der Woche.

Allerdings musste der FC-Anhang lange auf den ersten Sieg 2022 warten. Denn der 2:0-Endstand fiel erst in der 92. Minute, als Berschick im Nachschuss einen Foulelfmeter versenkte, nachdem der eingewechselte Adrian Suarez gefoult worden war. Nach dem ersten Erfolg im fünften Spiel des neuen Jahres hoffen die FC-Verantwortlichen nun auf eine positive Kehrtwende. »Wir wollen weiter erfolgreich sein und alles mitnehmen, damit die Langzeitverletzten noch in dieser Runde wieder auf ein stabiles Niveau für die nächste Saison kommen, denn die Sommerpause wird sehr kurz sein.« Loutchan möchte endlich Konstanz in die eigenen Leistungen bringen. Nach dem ersten Schritt in Seckbach wurde am Sonntag in Karben der zweite gemacht.

FC Karben: Hundertmark; Will, Schaal, Taitschinov, Furkert, Glaßl (52. Kurtz), Meyer, Hannig, Heitefuß (52. Schmidt), Melzer (52. Abel), Alter.

FC Neu-Anspach: Schreiber; van der Straaten (70. Karimi), Coleman, Cetinkaya, Namavizadeh (70. Suarez), Belfkhi (70. Akkus-Rodriguez), Möbius, Berschick, Lorenz, Akil, Calla.

Tore: 0:1 Namavizadeh (42.), 0:2 Berschick (90.+2/FE.) - Schiedsrichter: Rühl (Wettenberg) - Gelbe Karte: Meyer; Karimi - Zuschauer: 120.

Auch interessant