1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dreimal auf Siegertreppchen

Erstellt: Aktualisiert:

kaspor_0102_MERGET_02022_4c
Badminton-Talent Hannes Merget von der SG Anspach ist in Saarbrücken mit drei Medaillen optimal ins Wettkampfjahr 2022 gestartet. © Gerhard Strohmann

Hochtaunukreis (jf). Hannes Merget, das elfjährige Talent aus der Badminton-Abteilung der SG Anspach, ist optimal ins Wettkampfjahr 2022 gestartet. Beim offenen B-Ranglistenturnier der Regional-Gruppe Mitte hat der gebürtige Bad Homburger in der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken in der Altersklasse U13 das Jungen-Einzel und an der Seite von Helena Huang (TV Hofheim) auch das Mixed gewonnen.

Darüber hinaus hat der Filius von SGA-Sportwart Alexander Merget zusammen mit Thomas Heiber (TuRa Niederhöchstadt) in Saarbrücken im Doppel den zweiten Platz belegt.

Der in Saarbrücken im Einzelwettbewerb (mit 41 Teilnehmern) an Nummer drei gesetzte Merget setzte sich nach zuvor drei Siegen gegen Johannes Köhler (1. BC Bischmisheim), Aaron Winter (1. BCW Hütschenhausen) und Fabian Karmann (SuS Obere Saar) auch im Finale gegen den topgesetzten Favoriten Ian Baumann vom ASV Landau knapp mit 22:20 und 21:19 durch. Baumann steht in der aktuellen deutschen Rangliste der »U 13« auf Platz fünf.

Das Endspiel im Gemischten Doppel gewannen Merget/Huang gegen Fabian Karmann und Annika Karmann (SuS Obere Saar) mit 21:19 und 21:8 und im Finale des Doppels mussten sich Merget/Heiber gegen Matti Hintze (TV Zitzenhausen) und Leo Hanxiang Luo (SSV Waghäusel) nach einer 15:7-Führung im zweiten Satz mit 14:21 und 19:21 geschlagen geben.

Nach diesem erfreulichen Start ins Wettkampfjahr 2022 freut sich Hannes Merget jetzt auf seinen Start beim A-Ranglistenturnier des Deutschen Badminton-Verbands in Gera, das am Wochenende 12. und 13. Februar ausgetragen wird.

Einen Motivationsschub für seine Badminton-Karriere hatte Merget junior durch einen Geschenk von WM-Teilnehmer Mark Lamsfuss vom 1. BC Wipperfeld erhalten: Der Lebensgefährte der früheren Anspacher Bundesligaspielerin Theresa Wurm schickte dem Ausnahmetalent aus der Kleeblattstadt zu Weihnachten eines seiner Nationalmannschaftstrikots sowie Autogrammkarten mit einer persönlichen Widmung.

Dass die Sporthalle in der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken eine oft besuchte Trainingshalle von Lamsfuss ist, dürfte den kleinen Merget bei seinen ersten Triumphen im Jahr 2022 besonders motiviert haben.

Auch interessant