1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Duell der Top-Teams

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_1205_TENNISVOR_13_4c
Spitzenspieler José Pereira (TV Ober-Eschbach, Herren 30). © Gerhard Strohmann

Hochtaunuskreis (jf). Das verspricht für die Hochtaunus-Tennis-Fans ein Leckerbissen zu werden: Die Herren 30 des TV Ober-Eschbach erwarten am Sonntag um 11 Uhr in der Regionalliga Süd-West das Tennis-Zentrum DJK Sulzbachtal auf der Anlage am Massenheimer Weg. Diese Partie am zweiten Spieltag der neuen Saison hat nach Ansicht der Experten bereits den Charakter eines Endspiels, denn hier treffen die beiden Mannschaften im direkten Duell aufeinander, denen die größten Chancen auf den Titel und den Aufstieg in die Bundesliga eingeräumt werden.

Aufsteiger Ober-Eschbach will sich mit dem Heimvorteil für die 1:5-Niederlage revanchieren, durch die das TVO-Team am 25. September 2021 in der Relegation den direkten Aufstieg in die Regionalliga verpasst hatte. Dass es dennoch mit dem Sprung nach oben geklappt hat, liegt am Rückzug der SG Tennis Lohfelden. Der Vizemeister der Bundesliga Süd (hinter dem TC Bad Homburg) hatte Ende 2021 seinen Verzicht erklärt und dadurch durfte das Taunus-Team in die zweithöchste Spielklasse nachrücken.

Sulzbachtal wird am Sonntag in Top-Besetzung antreten (mit den beiden Slowenen Mike Urbanijka und Ruk Jarc), während der TV Ober-Eschbach ohne seinen Doppel-Vizeweltmeister Roger Ordeig auskommen muss, der mit seinem Zweit-Spielrecht in Frankreich für seinen dortigen Club um Liga-Punkte antritt.

»Ich bin aber trotzdem optimistisch, dass wir gegen Sulzbachtal mit der Unterstützung unserer Fans eine Siegchance haben«, freut sich TVO-Teammanager Andi Böhm bereits seit Tagen auf den Höhepunkt dieser Tennis-Saison.

Auch interessant