1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

EC Bad Nauheim ohne Mühe

Erstellt:

Von: Christoph Sommerfeld

Bad Nauheim (cso). Der EC Bad Nauheim hat am zweiten Weihnachtsfeiertag im Heimspiel gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht Bayreuth Tigers einen 6:1-Erfolg gefeiert und ist wieder auf Platz drei in der DEL 2 zurückgekehrt. Die Tore für die Kurstädter erzielten vor 2581 Zuschauern im Colonel-Knight-Stadion Pascal Steck (10.), Taylor Vause (10.

), Jordan Hickmott (16.), Jerry Pollastrone (26.), Christoph Körner (41.) und schließlich Mick Köhler (59.).

Tom Schwarz hatte die Gäste zunächst in Führung gebracht (7.). Danach agierten die Tigers aber weitgehend wie ein Absteiger. Im Schlussdrittel musste EC-Goalie Felix Bick angeschlagen die Eisfläche verlassen. Am Mittwoch geht’s weiter für die Roten Teufel.

Freitagsspiel

Der EC Bad Nauheim bezog am Freitagabend eine 2:5 (0:0; 1:2; 1:3)-Niederlage bei den Ravensburg Towerstars und rangierte am Heiligen Abend auf Position sechs. Teufel-Coach Harry Lange zeigte sich später unzufrieden. »Ich glaube, wir hatten hier noch nie so viele Chancen wie heute. Am Ende aber hat uns Ravensburg eine Lehrstunde erteilt, was die Arbeit vor dem Tor betrifft.«

Bad Nauheim: Bick - Köhler, Sekesi, Schmidt, Wörle, Erk, Wachter - Körner, Vause, Pollastrone, Hickmott, Coffman, Herrmann, Niedenz, Steck, El-Sayed, Bartuli, Cerny, Pauli.

Steno / SR: Haupt/Westrich. - Zuschauer: 2411. - Strafen: 8:6 Minuten plus Disziplinarstrafe (10 Min. Ravensburg). - Tore: 1:0 (31.) MacDonald (Dronia, Herr), 1:1 (32.) Schmidt (Hickmott - PP), 2:1 (37.) Hadraschek (L. Latta, N. Latta), 3:1 (41.) Herr (Sarault, Eichinger - PP), 4:1 (47.) Hessler (Sezemsky, Herr), 4:2 (48.) Coffman (Hickmott, Herrmann), 5:2 (59.) MacDonald (Herr - PP).

Auch interessant