1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Erstliga-Reserve rutscht auf fünften Platz ab

Erstellt: Aktualisiert:

Ober-Erlenbach (jf). Durch die 4:6-Niederlage gegen den TTC Langen ist der TTC OE Bad Homburg II nach dem letzten Heimspiel der Saison 2021/22 in der Tischtennis-Oberliga der Herren in der Tabelle hinter Langen auf Platz fünf abgerutscht.

»Ich hätte mein zweites Einzel gewinnen müssen«, übte TTC-Mannschaftsführer Dominik Scheja Selbstkritik. Das Spitzen-Duell verlor der Ober-Erlenbacher gegen den Japaner Makoto Nogami nach einer 2:1-Satzführung mit 5:11, 11:9, 11:7, 10:12 und 6:11, wodurch Langen mit 4:3 in Führung gegangen war.

Die Erfolgsaussichten für die Bundesliga-Reserve des TTC OE waren von vornherein nicht sonderlich gut, denn das hintere Paarkreuz bildeten mit Connor Galle und Stephan Schneider die Nummer sechs und sieben aus der dritten Ober-Erlenbacher Mannschaft.

Aus diesem Grund war realistisch gegen den TTC Langen maximal ein 5:5-Unentschieden möglich. Dazu hätten aber sowohl Dominik Scheja als auch Adam Janicki jeweils beide Einzel und das gemeinsame Doppel gewinnen müssen. Janicki »lieferte« seinen Beitrag zum Unentschieden mit der Beteiligung an drei Punkten, aber Scheja »patzte« gegen Nogami, der zuvor gegen Adam Janicki mit 6:11, 11:1, 3:11 und 5:1 das Nachsehen gehabt hatte. Die restlichen drei Begegnungen dieser Oberliga-Saison 2021/22 bestreitet der TTC OE Bad Homburg allesamt in des Gegners Sporthallen.

TTC OE Bad Homburg II: Gallen/Schneider, Scheja/Janicki (1); Scheja (1), Janicki (2), Gallen, Schneider.

Auch interessant