1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Fair-Play-Plakette

Erstellt: Aktualisiert:

kaspor_2604_OEHME_270422_4c
Benno Oehme vom TTC OE Bad Homburg hat sich die Fair-Play-Plakete der Deutschen Olympischen Gesellschaft mit seinem vorbildlichen Verhalten verdient. © Gerhard Strohmann

Hochtaunuskreis (jf). Chapeau: Die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) hat Benno Oehme vom TTC OE Bad Homburg mit der Fair-Play-Plakette ausgezeichnet, nachdem dieser am 17. Spieltag der Tischtennis-Bundesliga-Saison 2021/22 einen Punkt gegen Kristian Karlsson zurückgegeben hatte.

Benno Oehme hatte am 13. Februar 2022 während des Auswärtsspiels der Ober-Erlenbacher beim Deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf großen Sportsgeist bewiesen: Bei seinem Einzel gegen den schwedischen Doppel-Weltmeister Kristian Karlsson (30) gab er im ersten Satz einen Punkt zurück und korrigierte damit eine Schiedsrichter-Entscheidung zu seinen Gunsten.

Für diese außergewöhnliche Aktion ist der 22-jährige Oehme nun mit der Fair-Play-Plakette der DOG ausgezeichnet worden.

»Fair Play ist im sportlichen Wettkampf und gerade im Profi-Sport keine Selbstverständlichkeit. Benno Oehme ist hiermit ein Vorbild im Tischtennis und für sportliches Verhalten generell. Ich freue mich über einen würdigen Preisträger der Fair-Play-Plakette und gratuliere Benno Oehme für seine faire Einstellung«, erklärte DOG-Präsident Peter von Löbbecke bei der Überreichung der Medaille.

Benno Oehme hatte das Einzel gegen Karlsson am 13. Februar in fünf Sätzen mit 6:11, 14:12, 9:11, 13:11 und 8:11 verloren und damit die 0:3-Niederlage der Gäste bei Borussia Düsseldorf besiegelt.

Auch interessant