1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Für den Klassenerhalt punkten

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_2004_SGA_VANDERSE_4c
Nicole Vandersee ist mit der SG Anspach in der Abstiegsrunde der Bezirksoberliga gefordert. © Gerhard Strohmann

Hochtaunuskreis (dio). Weiter geht’s mit den Auf- und Abstiegsrunden im Handball-Bezirk Wiesbaden/Frankfurt.

Das ranghöchste Team des Hochtaunuskreises, Frauen-Oberligist TSG Oberursel, muss in der Abstiegsrunde ran. Erste Punkte für den Klassenerhalt sollen am Sonntag (15 Uhr) beim abgeschlagenen Schlusslicht TSV Eintracht Böddiger errungen werden. Doch Obacht, mit der zur neuen Saison zum Drittligisten SV Germania Fritzlar wechselnden Anne Kühlborn haben die Nordhessinnen eine überragende Rückraumschützin an Bord.

In der Bezirksoberliga der Frauen, die nach der Quotientenregel gewertet werden muss, weil in der Hauptrunde zwei Spiele dieser Mannschaften nicht durchgeführt werden konnten, sieht es für die SG Anspach (Tabellenzweiter) bislang recht gut aus. Diesmal führt die Reise zur HSG EppLa (Vierter), wo am Sonntag um 14 Uhr in Eppstein der Anwurf erfolgt.

Ebenfalls mit Quotient muss die Aufstiegsrunde der Bezirksliga A Männer gewertet werden. Am Sonntag um 16 Uhr ist die SG Wehrheim/Obernhain bei der HSG BIK Wiesbaden in der Halle in der Fliednerstraße zu Gast. Mit dem zeitgleich um 16 Uhr beginnenden Spiel am Sonntag bei der dritten Mannschaft der HSG EppLa steigt die »Zweite« der SG W/O in der Bezirksliga B in die Platzierungsrunde der Ränge 16 bis 18 ein.

Auch interessant