"Galaxy ist für uns natürlich ein Konkurrent"

  • schließen

HOCHTAUNUS - (dio). American Football boomt - und soll auch in Europa in einem zweiten Anlauf im Profigeschäft verankert werden. 30 Jahre, nachdem Frankfurt Galaxy erst in der Weltliga und später in der NFL Europe mit Sport und Spektakel meist über 48000 Fans ins Waldstadion lockte, wird wieder ein Team unter dem Namen Galaxy loslegen.

Cheftrainer ist Thomas Kösling, der im vergangenen Jahr noch Headcoach des GFL1-Teams Frankfurt Universe war. Ab Juni soll in der neuen European League of Football (ELF) gespielt werden. Acht Teams sind vertreten. Geleitet wird die ELF vom heutigen TV-Moderator Patrick Esume. Die professionelle Neugründung in unmittelbarer Nachbarschaft wird natürlich auch von den Sentinels Bad Homburg, die in der German Football-League 2 (GFL2) antreten, genau beobachtet. Wir sprachen mit dem 2. Vorsitzenden Maximilan Schwarz.

Herr Schwarz, wie beurteilen die Sentinels dieses spektakuläre Vorhaben?

Aufgrund guter Kontakte in die Szene wussten wir davon schon vor der offiziellen Verlautbarung und konnten uns damit früh beschäftigen. Zunächst einmal ändert das nichts. Wir haben zwar einen Spieler an die Galaxy verloren, aber auch Spieler bekommen, die es dort nicht in den Kader geschafft haben und auch nicht bei Frankfurt Universe in der GFL1 spielen wollten. Da man sich gut kennt, herrscht eine gute Kommunikation.

Wie groß ist das Konkurrenzdenken?

Natürlich sind die Frankfurter ein Konkurrent in Sachen Vermarktung und Aufmerksamkeit, denn wir wollen uns ja auch der Region bekannt machen. Aber es sind zwei völlig unterschiedliche Ligen und die Region ist groß genug dafür, dass sich jeder gut platzieren kann.

Befürchten Sie Pubblikums-Verluste?

Abzuwarten bleibt natürlich erst einmal, wie sich das alles in der Pandemie entwickelt. Die EFL hat noch keinen Spielplan herausgegeben, aber Frankfurt Galaxy plant wohl auch an Samstagen und Sonntagen Spiele. Da kann es vielleicht auch mal zu Überschneidungen kommen. Stand jetzt wirkt die EFL professioneller.

Das könnte Sie auch interessieren