1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Geglückte Revanche

Erstellt: Aktualisiert:

kaspor_2504_BBRLH_260422_4c
Ben Karbe (Kronberg) erzielt gegen den SV 03 Tübingen 21 Punkte und verwandelt sieben von neun Freiwürfen. © Gerhard Strohmann

Kronberg (jf). Mit einem 78:75-Erfolg gegen den Tabellennachbarn SV 03 Tübingen haben sich die Basketballer des MTV Kronberg in der 1. Regionalliga Südwest der Herren eindrucksvoll für die 54:98-Schlappe im Hinspiel am 8. Januar revanchiert.

»Diese deutliche Niederlage haben unsere Jungs nicht vergessen und sind entsprechend engagiert im Rückspiel zur Sache gegangen«, lobte MTV-Coach Miljenko Crnjac vor allem die Einsatzfreude der Kronberger, die sich im letzten »Heimspiel« dieser Saison im Ausweich-Quartier in der Eichwaldhalle in Sulzbach von ihren Fans unbedingt mit einem Sieg verabschieden wollten.

Ohne die verletzten Luka Basic, Daniel Medo und Leon Schicktanz sowie die Urlauber Darian Ceh und Tim Steiner starteten die Gastgeber in der Besetzung Yannick Schicktanz, Ben Karbe, Jonathan Mesghna, Steffen Zimmermann und Julian Reinwald. Mit dem reaktivierten Julian Demmel und Rekonvaleszent Jovan Mihic sowie Massimo Galvano und Leonard Hupe aus dem Landesliga-Team stand Crnjac dennoch ein Zehn-Mann-Kader zur Verfügung.

Die Gäste aus Tübingen wurden von der Anfangs-Offensive des MTV offensichtlich überrascht. Nach sechs Minuten führte Kronberg mit 15:7 und bekam beim Stand von 19:7 nach dem ersten Viertel von den Fans Beifall auf offener Szene.

Bis zur Halbzeit schien die Partie dann jedoch zu kippen, denn die Routiniers auf Seiten der Tigers nahmen nun das Heft in die Hand und gingen durch einen »Dreier« von Daniel Zacek in der 18. Minute mit 30:28 erstmals in Führung. Zur Pause lagen die Tübinger dann knapp mit 37:36 vorn.

Die zweite Halbzeit dieser Begegnung war in der Eichwaldhalle nichts für schwache Nerven. Über 42:49 (26.) und 51:54 (30.) musste das Taunus-Team einem Rückstand nachlaufen, ehe Yannick Schicktanz in der 36. Minute für eine 65:64-Führung sorgte.

»In den letzten drei Minuten haben die Schiedsrichter etliche fragwürdige Entscheidungen getroffen«, ärgerte sich Crnjac über die Referees, die Jonathan Mesghna in der 38. Minute des Feldes verwiesen hatten und wegen zwei »technischer Fouls« insgesamt neun (!) Freiwürfe gegen Kronberg verhängten.

Zum Glück für den MTV fanden davon jedoch nur vier den Weg in den Korb. Da der überragende Ben Karbe und Yannick Schicktanz im Gegensatz dazu in der Schlussphase bei sämtlichen Freiwürfen trafen, langte es zu einem 78:75-Erfolg, mit dem das Crnjac-Team Tübingen in der Tabelle hinter sich gelassen hat und auf Rang vier geklettert ist.

Die beiden noch ausstehenden Regionalliga-Begegnungen bestreitet der MTV Kronberg auswärts: am kommenden Sonntag, 1. Mai, um 15.30 Uhr bei den Fellbach Flashers und am 7. Mai um 19 Uhr bei den Reutlingen Ravens.

MTV Kronberg:

Karbe (21), Y. Schicktanz (19/3), Reinwald (16), Zimmermann (12/2), Mesghna (10/2), Demmel, Schneider, Mihic, Hupe.

Auch interessant