1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Geschwister Schneider holen sieben Bezirkstitel

Erstellt: Aktualisiert:

Usingen (ins). Im nordhessischen Kirchhain wurden die Bezirksmeisterschaften des Schwimmbezirks West im Hessischen Schwimmverband ausgetragen. Daran waren in diesem Jahr coronabedingt die Deutschen Mannschaftswettbewerbe Schwimmen der Jugend (DMSJ) gekoppelt. Üblicherweise werden die DMSJ-Wettbewerbe zunächst pro Bezirk und jeweils als Einzelwettkämpfe absolviert.

Die schnellsten sechs Teams aller hessischen Schwimmbezirke qualifizieren sich für den Hessenentscheid, der das Sprungbrett der schnellsten Teams deutschlandweit für den Bundesentscheid bildet.

Durch die einmalige Austragung im Rahmen verschiedener DMSJ-Wettkämpfe hessenweit und Zusammenführung der Protokolle auf Hessenebene, standen die Ergebnisse erst kurz vor den Weihnachtsferien fest. Die Usinger Schwestern Lavinia und Maeva Schneider starteten für den TV Wetzlar an einem Wettkampftag in Kirchhain sowohl in Einzelstarts im Rahmen der Bezirksmeisterschaften als auch in ihren Staffeln im Rahmen der DMSJ.

Bestzeiten

Lavinia Schneider sicherte sich im Jahrgang 2008 insgesamt viermal den Bezirksmeistertitel in den Wettbewerben über 50 Meter Rücken, 100 Meter Freistil, 100 Meter Rücken und 200 Meter Rücken mit jeweils persönlichen Bestzeiten. Ihre DMSJ-Staffel Mix der Jahrgänge 2008/ 2009 landete nach Zusammenführung der Einzelprotokolle auf dem zweiten Platz in Hessen.

Die jüngere Schwester Maeva konnte sich mit drei Bezirksmeistertiteln in den Wettkämpfen über 100 Meter Freistil, 100 Meter Rücken, 200 Meter Rücken belohnen. Über 100 Meter Freistil und 200 Meter Rücken erreichte sie neue persönliche Rekorde. Ihre D- Jugendstaffel weiblich kam in der Hessenwertung auf Platz sechs.

Die Zeiten im Einzelnen:

Lavinia Schneider: 50 Meter Rücken 0:36,60 Minuten‹; 100 Meter Freistil 1:07,11; 100 Meter Rücken 1:15,61; 200 Meter Rücken 2:41,24.

Maeva Schneider: 100 Meter Freistil 1:17,61; 100 Meter Rücken 1:29,63; 200 Meter Rücken 3:14,58.

Auch interessant