Gruppenliga West spielt mit Hin- und Rückrunde

  • schließen

HOCHTAUNUS - (dio). Die Weichenstellung für die Fußball-Saison 2021/22 schreitet zügig voran. Nun wurde am Samstag auf der digitalen Regionalkonferenz der Fußball-Region Frankfurt das Spielgeschehen für die Gruppenligen und die Kreise fast festgezurrt. Nur fast?

Für die Gruppenliga Frankfurt West konnte recht einvernehmlich festgelegt werden, dass es eine normale Hin- und Rückrunde geben soll (mit Start am 15. August). Für die Ost-Staffel indes gibt es noch Redebedarf, denn einige Kreise votieren für eine Einfachrunde mit anschließenden Play-offs. Die Klärung soll zeitnah folgen. In dem Fall müsste auch rechtlich abgeklärt werden, ob die beiden Staffeln mit unterschiedlichen Spielmodi arbeiten können. Hochtaunus-Kreisfußballwart Andreas Bernhardt erhielt unterdessen keinen Widerspruch, als er ankündigte, dass sein Kreis beabsichtigt, bereits am 8. August mit einer Hin- und Rückrunde zu beginnen, im Dezember länger zu spielen und die Saison früher zu beenden sowie eine kreisinterne Relegation durchzuführen.

"Das werden wir in der nächsten Videokonferenz am Mittwoch mit den Vereinsvertretern noch mal konkretisieren", so Bernhardt. Zudem konnte er mitteilen, dass der Verbandsspielausschuss den freiwilligen Abstieg der SG Eintracht Feldberg aus der Kreisoberliga in die Kreisliga A genehmigt hat (siehe Text auf dieser Seite). Abschließend meinte Bernhardt im Gespräch mit dem UA: "Als Kreisfußballwart werde ich mich weiter voll auf das Geschehen hier bei uns im Kreis konzentrieren, weil das transparent und übersichtlich ist. Ich werde mich in nichts oberhalb des Kreis reinhängen." Archivfoto: Ortmann

Das könnte Sie auch interessieren