1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Halbfinale oder Saison-Aus?

Erstellt: Aktualisiert:

Bad Homburg (jf). Sekt oder Selters? Das ist am Sonntagnachmittag die Frage für die Falcons Bad Homburg. Die erwarten in der Aufstiegsrunde zur 1. Basketball-Bundesliga der Damen (DBBL) nämlich um 16.30 Uhr die ChemCats aus Chemnitz zum Rückspiel im Primodeus-Park.

Das Hinspiel endete am vergangenen Samstag in der Sporthalle am Schlossteich in Chemnitz mit einem 65:62-Erfolg der Bad Homburgerinnen, die deshalb und wegen des Heimvorteils leichter Favorit sind. »Es ist aber noch nichts entschieden«, erwartet HTG-Coach Jay Brown ein 50:50-Spiel, bei dem Tagesform und das bessere Nervenkostüm den Ausschlag geben werde.

»In diesem Playoff-Viertelfinale befinden wir uns praktisch in der Halbzeitpause. Die erste Hälfte haben wir mit drei Punkten gewonnen und jetzt dürfen wir die zweite nicht höher als mit zwei Punkten verlieren, wenn wir weiterkommen wollen.« Ans Verlieren denkt bei den Falcons allerdings niemand. Zu groß ist Vertrauen auf die eigenen Stärken und das Selbstvertrauen, das durch eine Serie von 19 Siegen in 19 Spielen seit dem 30. Oktober 2021 gewachsen ist. Damals hatte es eine 85:88-Niederlage beim ASC Theresianum Mainz gegeben.

Von Vorteil für die Bad Homburgerinnen ist auch die Tatsache, dass am Sonntag der komplette Kader zur Verfügung steht. Darunter auch Gergana Georgieva, die Trainerin der zweiten Mannschaft, die mit ihrem Team bekanntlich an der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest steht. »Sie wird von Woche zu Woche stärker und hat genau zum richtigen Zeitpunkt zu ihrer gewohnten Form zurückgefunden«, lobt Brown seine langjährige Spielführerin, die nach ihrer OP am linken Knie in der Reha-Phase bis ans Limit gegangen ist, um in dieser Saison nochmals angreifen zu können.

Auch wenn Jay Brown das Weiterkommen gegen die ChemCats aus Sachsen noch nicht als gesichert einstuft, geht der Blick aber doch schon über den Sonntagabend hinaus auf den nächsten Gegner. Im Halbfinale der Playoffs trifft der Sieger des Duells Bad Homburg kontra Chemnitz aller Voraussicht nach auf den Nord-Vertreter BBZ Opladen. Der hat nach dem 54:46-Sieg am Samstag im Hinspiel bei den QOOL Sharks Würzburg im direkten Vergleich nach diesem Acht-Punkt-Vorsprung nämlich die deutlich besseren Karten. Das Heimspiel der Falcons steht am Sonntag ganz im Zeichen der Ukraine-Hilfe. Die Hälfte der Einnahmen aus dieser Begegnung geht an die Organisation »SOS Kinderdorf für Kinder und Familien aus der Ukraine«. Auch die Spielerinnen der HTG beteiligen sich mit einem Geldbetrag an dieser Aktion.

Auch interessant