Hessenpokal wird bereits kommende Woche fortgesetzt

  • schließen

WETZLAR - (tig). Es ist offiziell, der Fußball-Hessenpokal wird fortgesetzt. Das hat der Vorstand und das Präsidium des Hessischen Fußball-Verbands auf einer Sitzung am Freitagabend beschlossen. Die dazu vorliegende Beschlussvorlage wurde in einer Abstimmung mit überwiegender Mehrheit angenommen. Knackpunkt war die Frage, wie mit der ungerechten Ausgangsposition umgegangen werden soll, dass die Clubs ab der Regionalliga aufwärts voll im Ligabetrieb stehen, die Amateure dagegen seit Ende Oktober nicht mehr auf dem Platz waren.

Die Lösung: Die acht noch im Wettbewerb verbliebenen Amateurclubs verzichten auf ihre weitere Teilnahme in dieser Spielzeit, der Pokal wird damit ab dem Viertelfinale unter den Profiteams weitergespielt, die Amateure sollen finanziell entschädigt werden. "Der Pokal geht weiter. Wir sind froh, dass diese Entscheidung relativ problemlos getroffen wurde", so Pokalspielleiter Matthias Bausch.

Und die Zeit drängt, denn bereits am 29. Mai hat der Deutsche Fußball-Bund den Finaltag der Amateure angesetzt. Bis dahin müssen Viertel- wie Semifinals gespielt sein. Deshalb geht es bereits in der kommenden Woche weiter. Für die beiden mittelhessischen Regionalligisten TSV Steinbach Haiger und FC Gießen kommt damit eine weitere Englische Woche zum ohnehin vollgepackten Spielplan hinzu. Titelverteidiger Steinbach steht am Dienstag bei Hessen Kassel auf dem Platz, der FCG empfängt einen Tag später Drittligist Wehen Wiesbaden. Gießens Trainer Daniyel Cimen ist darüber alles andere als begeistert. "Für uns ist das nicht gut. Wir haben dadurch jetzt drei Englische Wochen am Stück", so der 36-Jährige.

Viertelfinals im Überblick:

Dienstag, 27. April: Hessen Kassel - TSV Steinbach Haiger (17.30 Uhr); Mittwoch, 28. April: FC Gießen - Wehen Wiesbaden (17 Uhr), Eintracht Stadtallendorf - FSV Frankfurt (19 Uhr); FC Bayern Alzenau - Kickers Offenbach (Dienstag oder Mittwoch, 17.30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren