1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hildebrandt entscheidet Derby

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_1004_A1_110422_4c
Spielertrainer-Duell: Simon Bartsch (SG Hundstadt, links) und David Reichmann (SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II). © Gerhard Strohmann

Hochtaunuskreis . In der Fußball-Kreisliga A Hochtaunus kam die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II mit einem knappen 2:1-Erfolg über die SG Hundstadt zu drei wichtigen Punkten im Abstiegskampf und konnte mit diesem Erfolg den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf einen Zähler verkürzen, da die vor ihr liegende Mannschaft der SG Ober-Erlenbach II mit einem 1:

5 beim TV Burgholzhausen unter die Räder kam. Während die SG Westerfeld ihr Heimspiel gegen den FV Stierstadt II mit 2:0 für sich entscheiden konnte, zogen die SG Eschbach/Wernborn II mit einem 0:2 gegen die FSG Merzhausen/Weilnau/Weilrod und die SG Eintracht Feldberg mit einem 1:4 gegen Teutonia Köppern II zu Hause jeweils den Kürzeren. Neuer Tabellenzweiter ist der FC 04 Oberursel nach seinem 4:1 Erfolg über den FSV Friedrichsdorf II.

SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach II - SG Hundstadt 2:1 (0:0): Die Mannschaft von Gäste Trainer Simon Bartsch hatte in ersten Hälfte die Partie zunächst weitestgehend im Griff und kam in der 10. Minute zur ihrer ersten Torchance durch einen Lattenschuss von Philipp Jung. Im Anschluss hatten die Gäste dann ein weiteres Mal Pech, als ein Schuss von Felix Bank gerade noch vor dem Überschreiten der Torlinie weggeschlagen werden konnte. Aber auch die Spielgemeinschaft hatte eine Möglichkeit zum Führungstreffer, hier konnte allerdings Simon Bartsch den Ball gerade noch von der Torlinie kratzen. Nach dem Seitenwechsel hatte Hundstadt die Partie zunächst weiter im Griff, ehe in der 65. Minute Patrick Hildebrandt mit einer schönen Einzelleistung die Gastgeber mit 1:0 in Führung brachte. Der Treffer zeigte offensichtlich Wirkung, denn in der 72. Minute erhöhten die Hausherren mit einem verwandelten Foulelfmeter von Patrick Hildebrandt auf 2:0. Trotz des Rückstandes rappelten sich die Gäste noch einmal auf und verkürzten in der 75. Minute durch Felix Bank auf 1:2. Hundstadt warf nun alles nach vorne und hatte dann zunächst Pech, als Felix Bank frei an Torwart Patrick Wehner scheiterte, ehe im Anschluss ein Schuss von Patrick Eimuth auf der Torlinie geklärt werden konnte. Letztlich blieb es dann beim knappen Erfolg der Gastgeber. - Tore: 1:0 Patrick Hildebrandt (65.), 2:0 Patrick Hildebrandt (72./FE.), 2:1 Felix Bank (75.).

SG Eschbach/Wernborn II - FSG Merzhausen/Weilnau/Weilrod 0:2 (0:0): Nach einer zunächst ausgeglichenen ersten Hälfte fanden die Gastgeber besser ins Spiel und kamen zu einigen guten Torchancen, um in Führung zu gehen. Während dieser Phase des Spiels konnte sich die FSG einige Male bei ihrem Keeper Markus Donath bedanken, der sie vor einem Rückstand bewahrte. Die Gäste konnten die Partie allerdings mit zunehmender Spieldauer wieder offener gestalten und gingen zehn Minuten vor dem Spielende nach einem schönen Konter über Robin Klimmek durch Jan Unrau mit 1:0 in Führung. Für die Entscheidung sorgte in der 87. Minute Robin Klimmek, als er nach Vorarbeit von Michel-Philippe Kraus zum 2:0-Endstand traf. - Tore: 1:0 Jan Unrau (80.), 2:0 Robin Klimmek (87.).

SG Eintracht Feldberg - Teutonia Köppern II 1:4 (0:2): Die Eintracht bot eine schwache Vorstellung, sodass der Köpperner Erfolg am Ende auch in der Höhe verdient war. Die aus einer gut gestaffelten Abwehr heraus agierenden Gäste ließen nur wenige Möglichkeiten für die Gastgeber zu und führten daher zur Pause nach zwei Treffern von Thilo Uhlig (17.,33.) verdient mit 2:0. Mit seinem dritten Treffer in der 52. Minute erzielte dann Uhlig die Vorentscheidung. Die Eintracht hatte im Anschluss nur noch wenig entgegenzusetzen und kassierte in der 79. Minute das 4:0 durch Till Fölsing. Für den Ehrentreffer zum 1:4-Endstand sorgte dann zwei Minuten vor dem Abpfiff Kreshnik Hashani. - Tore: 0:1,0:2,0:3 Thilo Uhlig (17., 33., 52.), 0:4 Till Fölsing (79.), 1:4 Kreshnik Hashani (88.).

SG Westerfeld - FV Stierstadt II 2:0 (2:0): »Heute sind wir am Ende auf der letzten Rille gelaufen, da sich nach verletzungsbedingten Ausfällen in der Schlussphase unser Trainer Michael Riemann noch einwechseln musste«, atmete SG-Sprecher Steffen Heil nach dem Spiel erst einmal durch. Die Gastgeber bestimmten zunächst die Partie und gingen in der 23. Minute durch Emre Yildiz mit 1:0 in Führung. Nach einer halben Stunde Spielzeit wurde dann Emre Yildiz im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht. Tobias Rettenbacher verwandelte im Anschluss den Strafstoß sicher zum 2:0-Pausenstand. Nach den verletzungsbedingten Ausscheiden von Anton Roehn und Elias Kirsch brachten dann die Hausherren den Sieg im zweiten Abschnitt mit Glück und Geschick über die Runden. - Tore: 1:0 Emre Yildiz (23.), 2:0 Tobias Rettenbacher (30., FE.).

Im Stenogramm

FC 04 Oberursel - FSV Friedrichsdorf II 4:1 (1:0): - Tore: 1:0 Nils Fischer (4.), 2:0 Lasse Finn Boermans (54.), 3:0 Nils Fischer (71.), 4:0 Lasse Finn Boermans (74.), 4:1 Paul Göhsing (80.).

TV Burgholzhausen 2:1 (1:0) - SG Ober-Erlenbach II 5:1 (2:1): - Tore: 1:0, 2:0 Nassar Abdallah Al-Rashidi (24., 28.), 2:1 Sebastian Stein (30.), 3:1 Pascal Zinnert (52.), 4:1 Sebastian Wagner (70.), 5:1 Nassar Abdallah Al-Rashidi (75.).

uaspor_1004_A3_110422_4c
Spielunterbrechung in einer fairen Partie: Simon Bartsch (links) und Til Rehfeuter (SG Hundstadt) am Boden. © Gerhard Strohmann

Auch interessant