1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

HTG-Kämpfer belegen den fünften DM-Platz

Erstellt:

Senftenberg (jf). Mit dem fünften Platz unter 23 Mannschaften haben die U18-Judokas der HTG Bad Homburg bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Senftenberg in Brandenburg einen erfolgreichen Jahres-Abschluss gefeiert.

»Die Jungs haben eine ganz starke Leistung geboten!«, freute sich HTG-Coach Markus Schmitt über das Abschneiden seines Teams aus dem Dojo im Primodeus-Park, das in der Lausitz bei fünf Einsätzen fünfmal als Sieger von der Matte gegangen war und nur zwei Kämpfe verloren hat.

Nach einem 4:2-Erfolg gegen den JC Leipzig und einer 1:5-Niederlage gegen TH Eilbeck ging es für die Bad Homburger in der Trostrunde weiter, in der sie gegen die Sportlöwen Leipzig (6:0), Bayer Leverkusen (6:0), die Kampfgemeinschaft Kim Chi Wiesbaden/TG Gießen (4:2) und KG SK Shidosha SC Berlin (4:2) vier Siege feierte, ehe es im Kampf um Bronze eine 1:5-Niederlage gegen den Bundesliga-Nachwuchs der Sportunion Witten-Annen gab.

»Zum Schluss haben uns ein wenig die Kräfte verlassen«, war Schmitt dennoch mächtig stolz auf seine Jungs, die sich unter den 23 qualifizierten Mannschaften unter den »top Acht« platzieren konnten.

Deutscher Meister 2022 ist die U 18 des TSV München-Großhadern geworden, der sich vor dem JC Düsseldorf, UJKC Potsdam und der Sportunion Witten-Annen die Goldmedaille gesichert hat.

Auch interessant