1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ignjatovic coacht Gießen 46ers

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Wolfgang Gärtner

Gießen (gae). Die Gießen 46ers haben in der wichtigsten Personalie im ICE-Tempo für Klarheit gesorgt. Branislav Ignjatovic, der in der Basketball-Szene »Frenki« genannt wird, übernimmt beim Pro-A-Ligisten die Cheftrainer-Position. Abstiegscoach Pete Strobl hatte kürzlich signalisiert, nicht den Gang in die Zweitklassigkeit mitzugehen. Der 55-jährige Serbe wird ab dem 1.

Juni seinen Dienst bei den La hnstädtern antreten. Bis dahin hat Ignjatovic noch Vertrag beim Erstligisten Academics Heidelberg, den er nach achtjähriger Tätigkeit verlassen musste. Die offizielle Begründung des Club war, dass man nach acht Jahren neue Wege gehen möchte und ein neuer Impuls erforderlich sei.

Am Mittwochabend nach dem letzten BBL-Spiel mit seinem Team bestätigte Ignjatovic im Interview mit MagentaSport, dass er in zwei Tagen wisse, wo seine Reise hingehen werde. »Entweder ein ambitionierter Zweitligist oder ein Erstligist«, waren seine Worte. Der in Ober-Ramstadt wohnende Coach hat sich für Gießen entschieden, obwohl im zwei BBL-Angebote vorlagen. Nach Informationen dieser Zeitung gab es von ihm Absagen in Richtung Frankfurt und Bayreuth.

Auch interessant