Fußball

Itter in Greuther-Startelf

FÜRTH/MÖNSTADT (jf). Der aus Mönstadt stammende Fußball-Profi Gian-Luca Itter hat am Samstag beim 0:0 gegen den VfB Stuttgart für Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth zum vierten Mal in dieser Saison in der Start-Elf gestanden.

Eine Oberschenkel-Verletzung hatte den 23-jährigen Linksverteidiger im September und Oktober außer Gefecht gesetzt, ehe er wegen einer Corona-Virus-Erkrankung eine Zwangspause einlegen musste

Beim Heimspiel-Derby der Usinger TSG gegen den FV Stierstadt befand sich der ehemalige U20-Nationalspieler am 31. Oktober auf den »Muckenäckern« unter den Zuschauern. Bekanntlich hat dessen Vater Frank Itter zwischen 1996 und 2000 das UTSG-Trikot getragen und ist in dieser Zeit auch Mannschaftskapitän gewesen.

Für die SpVgg Greuther Fürth hat Gian-Luca Itter in dieser Saison inzwischen neun Bundesligaspiele bestritten. Insgesamt sind es nun 19, nachdem er zuvor auch schon für den VfL Wolfsburg (7) und den SC Freiburg (3) in der 1. Liga zum Einsatz gekommen ist.

Das könnte Sie auch interessieren