1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Jedes Spiel gleicht einem »Endspiel«

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Nickolaus

(mn). Ein »Endspiel« jagt das nächste! Egal, ob ganz vorne, oder im Kampf um die markanten Plätze vier, sechs und zehn. Im Monat Februar, auf der Hauptrunden-Zielgeraden der Deutschen Eishockey-Liga 2, erhöhen sich Spannung und Intensität der Spiele. Der EC Bad Nauheim will in den ausstehenden acht Partien, beginnend am Dienstag (19.30 Uhr) mit dem Duell gegen Verfolger Eispiraten Crimmitschau, Rang vier verteidigen.

Die Roten Teufel dürften dann erstmals mit einem Heimspiel in die Playoffs starten können. Allerdings: Auch ein Abrutschen auf Position sieben, ein abruptes Saison-Aus nach zwei Pre-Playoff-Spielen, erlebt vor zwei Jahren gegen Dresden, schwirrt noch durch die Hinterköpfen.

»Die Jungs müssen bereit sein«, sagt Trainer Harry Lange, dessen Mannschaft zuletzt in Heilbronn (0:3 nach 20 Minuten) die Handlungsschnelligkeit gefehlt hatte. Der Wechsel von Christoph Körner zurück zu Taylor Vause und Tristan Keck zeichnet sich ab. Diese Besetzung hatte die Roten Teufel bislang ausgezeichnet.

Im Colonel-Knight-Stadion (2350 Zuschauer sind zugelassen) setzt man am Dienstag auf die Unterstützung der Fans. Mit der Aktion »Bring einen Freund mit« will der EC für die nötige Kulisse sorgen. Dauerkarten-Inhaber erhalten ein zusätzliches Frei-Ticket.

Auch interessant