+
McKenzie Johnston (am Ball) wird am Sonntag in Heidelberg bei den Falcons Bad Homburg die Spielmacherrolle von Isabel Gregor übernehmen.

»Kämpferische Tugenden gefordert«

Bad Homburg (jf). Drei Spiele stehen für die Falcons Bad Homburg im Kalenderjahr 2021 in der 2. Basketball-Bundesliga Süd der Damen noch auf dem Terminkalender. Zum letzten Auswärtsspiel gastieren sie am Sonntag um 15 Uhr bei der zweiten Mannschaft des USC Heidelberg.

USC Heidelberg II - Bad Homburg Falcons (Sonntag, 15 Uhr). »In dieser Partie sind unsere kämpferischen Tugenden gefordert«, weiß Falcons-Coach Jay Brown um die Qualitäten der Gastgeberinnen, die in der Tabelle zwar nur auf dem vorletzten Platz zu finden sind, jedoch gegen dem MTV Stuttgart (64:50) und in Weiterstadt (53:51) zwei der letzten drei Begegnungen gewonnen haben.

An die guten Leistungen aus diesen Spielen wird die Bundesliga-Reserve der SNP BasCats Heidelberg bei ihrem Vorrunden-Abschluss anknüpfen wollen. »Nicht nur wegen unserer zuletzt fünf Siegen in Serie sind wir in dieser Partie aber Favorit und wollen auch am Sonntag punkten«, stellt Brown unmissverständlich klar.

Der neunte Saisonerfolg im elften Zweitligaspiel dieser Saison muss allerdings ohne Isabel Gregor eingefahren werden. Wie befürchtet, hat sich die Spielmacherin am Sonntag beim 101:49-Kantersieg gegen Jahn München bereits in der fünften Minute einen Nasenbeinbruch zugezogen. Dieser wird am heutigen Freitag bei einem ambulanten Termin operiert.

Bis auf Weiteres steht die Regisseurin damit ihrem Team nicht zur Verfügung. »Gesundheit geht vor«, lautet die Devise des HTG-Abteilungsvorstands und von Brown, der frühestens Anfang Januar wieder mit »Isi« rechnet. Gleiches gilt auch für Zoe Janovsky, die wegen akuter Achillessehnen-Probleme derzeit außer Gefecht gesetzt ist - und für Gergana Georgieva, die bereits seit einigen Wochen im Training hart an ihrem Comeback arbeitet. Die Rückkehr in den Kader bereits geschafft hat hingegen Patricia Sagerer, die im Heimspiel gegen München nicht nur wegen ihrer vier Punkte eine ordentliche Leistung abgleiferte und auch in Heidelberg zum Aufgebot gehört. Die Spielmacher-Position von Isabel Gregor werden sich McKenzie Johnston und Nachwuchs-Ass Tosca Steinhoff teilen.

Bevor es in eine nur zweiwöchige Weihnachtspause geht, dürfen sich die Basketball-Fans im Dezember noch auf zwei Heimspiele der Falcons im Primodeus-Park freuen: am 12. Dezember gegen den TSV TOWERS Speyer/Schifferstadt und am 19. Dezember das Rückspiel gegen die Dillingen Diamonds. Beide Begegnungen beginnen um 16.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren