1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kampfbetont auf hohem Niveau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Frankfurt (löf). Die Löwen Frankfurt gewannen in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) beim EV Landshut 4:2 (0:0, 2:2, 2:0) und haben damit zuletzt 27 von 33 erreichbaren Punkten geholt. »Ein kampfbetontes, intensives und temporeiches Spiel auf hohem Niveau. Wir haben eine starke Leistung gezeigt und einen wichtigen Sieg gelandet«, freute sich Sportdirektor Franz Fritzmeier.

Als erster überwand den früheren Nationaltorwart Dimitri Pätzold Löwen-Topscorer Dylan Wruck mit einer Einzelaktion. In der Folgezeit überstanden die Gäste drei Unterzahlsituationen schadlos, beim vierten Mal glich Brandon Alderson aus. Eine Minute später brachte Julian Kornelli nach einem Fehler von Kevin Maginot Landshut in Führung, die Max Faber beim ersten Löwen-Überzahlspiel zehn Sekunden vor der zweiten Sirene egalisierte.

Im Schlussdrittel machte Maginot mit dem 3:2 (44.) seinen Fehler wett. 83 Sekunden vor dem Ende verließ Pätzold sein Gehäuse und Carson McMillan sorgte ins verwaiste Tor für die Entscheidung.

Schon heute empfangen die Löwen um 19.30 Uhr den Erz-Rivalen Kassel Huskies. Zuschauer sind noch nicht zugelassen.

Auch interessant