Kampfgeist ja, Belohnung nein

  • schließen

REGION - (aw). Am 20. Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest unterlagen die Offenbacher Kickers im Kommt-Gesund-Wieder-Stadion dem VfR Aalen mit 0:2 und rangierten auf Platz vier - drei Punkter hinter dem FSV Frankfurt. Im Vergleich zum Spiel gegen den KSV Hessen Kassel startete der OFC mit zwei Veränderungen in der Startelf: Für Fritscher und Sobotta begannen Calabrese und Fetsch.

Beide Mannschaften präsentierten sich zweikampfbetont und kompakt, die Defensivreihen ließen wenig klare Torchancen zu. Nach einem Aalener Konter war es Leon Volz, der in der 26. Spielminute den Schuss des eigenen Mitspielers unhaltbar ins linke Eck abfälschte und die Gäste in Führung brachte. Die erste große Chance der zweiten Halbzeit hatten die Kickers, als Mathias Fetsch im Nachschuss nur den linken Pfosten traf (67.). Im fast unmittelbaren Gegenzug brachte Marcos den Aalener Volz im Strafraum zu Fall. Den Strafstoß verwandelte der eingewechselte Jordan Brown zum 0:2 in der 70. Minute.

Offenbach: Stephan Flauder, Tim Dierßen (80. Dierßen), Sebastian Zieleniecki, Serkan Firat, Malte Karbstein, Tunay Deniz, Elia Soriano (61. Sobotta), Francesco Calabrese (61. Fritscher), Florent Bojaj, Mathias Fetsch, Ronny Marcos.

Das könnte Sie auch interessieren