1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kantersieg dank starker erster Hälfte

Erstellt: Aktualisiert:

Neu-Anspach (aro). Mit einem überzeugenden 6:2-(3:0) Sieg hat die A-Jugend des FC Neu-Anspach beim JFV Lohrberg das dritte Spiel der Abstiegsrunde der Fußball-Verbandsliga Süd gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Tarik Parmaksiz hat mit dem Sieg das Schlusslicht nach Punkten distanziert und ist bei noch zwei ausstehenden Spielen dennoch abgestiegen.

Der FC begann hoch motiviert und wollte Revanche für die 1:4-Hinspielniederlage.

Die 1:0-Gästeführung fiel in der 23. Minute nach Foul an Özkan Senlikoglu durch einen verwandelten Strafstoß von Albin Ugrinaj. Per Doppelschlag durch einen direkt verwandelten Freistoß von Ugrinaj (35.) sowie einen Freistoß-Heber von Lasse Bergk (37.) schraubte Neu-Anspach die Führung bis zur Pause auf 3:0. Mit starkem Gegen-Pressing und viel Ballbesitz ließ der FC den Gastgeber bis auf einen Freistoß-Lattentreffer nicht zur Entfaltung kommen. Nach dem Seitenwechsel machten die Parmaksiz-Mannen weiter Druck und hätten höher führen müssen. sodass der 1:3-Anschlusstreffer in der 56. Minute durch einen Sonntagsschuss von Kilian Cvach überraschend kam. Nur 60 Sekunden später stellte Connor Klimke nach einem schönen Spielzug mit dem 4:1 den alten Abstand wieder her. Nachdem Hermann Dölling Vera noch einmal auf 2:4 verkürzt hatte (68.), stellten beide Teams das Fußballspiel ein und ließen sich zu Provokationen hinreißen. Negativer Höhepunkt waren jeweils Rote Karten für FC-Torhüter Torben Sprenger (75.) und Lorbergs Keeper Noah Fiedler (81.) jeweils nach Notbremsen. Klimke mit seinem zweiten verwandelten Elfmeter (82.) und nach schönem Angriff Tugay Duroglu (90.) sorgten für den 6:2-Endstand zugunsten von Neu-Anspach.

Auch interessant