1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kein Weihnachtsurlaub

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_1512_FALCONS_1712_4c
Franziska Worthmann will mit den Falcons Bad Homburg auch das siebte Heimspiel dieser Saison gewinnen. © Gerhard Strohmann

Bad Homburg (jf). In der 2. Basketball-Bundesliga Süd der Damen erwartet die Falcons Bad Homburg zum Rückrundenstart der Saison 2021/22 am Sonntag um 18.30 Uhr den Tabellensechsten Dillingen Diamonds im Primodeus-Park.

»Wir sind der Favorit und wir wollen auch das siebte Heimspiel dieser Saison gewinnen«, strebt Bad Homburgs Head Coach Jay Russell Brown mit dem »Herbstmeister« der 2. Liga Süd den achten Sieg in Serie an. Die letzte Niederlage der Falcons hatte es am 30. Oktober mit einem 85:88 beim ASC Theresianum Mainz gegeben.

Mit der ersten Partie der Rückrunde endet am Sonntag zwar das Pflichtspielprogramm für die Zweitligamannschaft der HTG, nicht jedoch der Trainingsrhythmus. Bis zum 23. Dezember stehen zu Beginn der kommenden Woche noch weitere Übungsabende im Primodeus-Park an und auch nach den Feiertagen wird dort am 28., 29. und 30. Dezember trainiert, da bereits am 2. Januar 2022 mit der Begegnung bei den Basket Ladies Ludwigsburg wieder um Punkte gespielt wird.

Der weihnachtliche »Heimaturlaub« fällt deshalb für die ausländischen Spielerinnen im Kader der Falcons in diesem Jahr komplett aus. Die US-Amerikanerin Elizabeth Klinker hat dieses Problem gelöst, indem sie ihren Freund über Weihnachten nach Bad Homburg eingeladen hat. Trainer Brown feiert Heiligabend mit seiner Frau und den beiden Söhnen bei den Schwiegereltern in Polen, ist aber vorher und nachher in der Sporthalle am Niederstedter Weg anzutreffen.

Diese Einschränkungen im persönlichen Bereich gelten dem gemeinsamen großen Ziel: der ersten Meisterschaft in der 2. Basketball-Bundesliga Süd und damit dem erneuten Erreichen der »Play-offs«.

Deshalb ist der Fokus in dieser Trainingswoche ganz speziell auf den kommenden Gegner Dillingen Diamonds ausgerichtet. »Wir müssen den Aktionsradius von Riley Popplewell einschränken«, lautet die Aufgabe, die Brown seinem Team mit auf den Weg gibt. Der 180 Zentimeter große Center der Diamonds war nicht nur wegen der 23 Punkte und 13 Rebounds im Hinspiel die auffälligste Erscheinung auf Seiten der Dillingerinnen bei der 54:81-Niederlage gegen die Falcons.

Zum letzten Heimspiel im Jahr 2021 sind am Sonntag genau 60 Zuschauer im Primodeus-Park zugelassen, wobei Tickets zum Preis von 5 Euro sowie 3 Euro für Kinder ab 10 Jahren über die E-Mail-Adresse liznr@t-online.de vorbestellt werden können. Nach Kontrolle der 2G-Voraussetzungen besteht in der Sporthalle Maskenpflicht.

Wer keine Gelegenheit hat, das Spiel live vor Ort zu besuchen, kann sich die Partie gegen Dillingen auch beim Streaming-Anbieter »sportdeutschland.tv« ansehen.

Auch interessant