1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Klare Niederlage für Ketter und Co.

Erstellt: Aktualisiert:

Hochtaunuskreis (cha). Niederlage für die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach in der Fußball-Kreisoberliga Hochtaunus. Bereits am Mittwoch verlor die SG bei den SF Friedrichsdorf II mit 3:7 (2:4). Zum zweiten Mal in Folge musste Wehrheim/Pfaffenwiesbach bei einer Gruppenliga-Reserve antreten, deren erste Mannschaft spielfrei war. Dementsprechend konnten die Gastgeber einige Spieler aus dem Gruppenliga-Kader auflaufen lassen, während die Gäste aus der Apfelgemeinde nur mit drei Auswechselspielern nach Friedrichsdorf reisten.

»Wir kommen in keiner guten Verfassung gegen einen Gegner, der personell aus dem Vollen schöpfen kann. Da wird es natürlich schwer, aber wir haben es spielerisch besser gemacht, als im vergangenen Spiel gegen den FC Neu-Anspach II«, wollte SG-Trainer Tobias Ketter noch etwas Positives aus dem Spiel mitnehmen. Sebhat Kahsay brachte die Sportfreunde früh in Führung und erzielte auch nach einer knappen halben Stunde das 2:0. Nachdem die Hausherren durch Fabian Pfeiffer und Christopher Skoczny auf 4:0 enteilten, konnten Markus Krawczyk und Joshua Beck noch vor dem Halbzeitpfiff ihre Farben auf 2:4 heranbringen. »Da haben wir Aufwind bekommen und sind gut in den zweiten Durchgang gestartet«, so Ketter, doch ein erneuter Doppelschlag von Kahsay entschied die Partie knapp 20 Minuten vor dem Ende endgültig. Das beide Teams noch jeweils einen Treffer beisteuern konnten, änderte nichts mehr am verdienten Sieg der Sportfreunde. Bereits am Sonntag will die SG im Derby gegen die SG Eschbach/Wernborn wieder in die Erfolgsspur finden - Tore: 1:0 und 2:0 beide Sebhat Kahsay (4., 28.), 3:0 Fabian Pfeifer (37.), 4:0 Christopher Skoczny (38.), 4:1 Marcus Krawczyk (43.), 4:2 Joshua Beck (45.+1), 5:2 und 6:2 beide Kahsay (68., 70.), 6:3 Semih Usta (80.), 7:3 Alexandros Theodosiadis (87.).

Auch interessant