Klarer Derbysieg der Roten Teufel

  • schließen

BAD NAUHEIM - (dio). Am Freitag eine böse Klatsche, am Sonntag 6:2 (2:1, 1:0, 3:1)-Sieg im Hessenderby gegen die Löwen Frankfurt. Das sind die zwei Gesichter des EC Bad Nauheim in der DEL2.

Die Löwen starteten gut ins Derby und kontrollierten das Spiel in den ersten zehn Minuten. Nach dem verdienten Gäste-Führungstreffer durch Sebastian Collberg fanden aber die Bad Nauheimer besser ins Spiel und verbuchten nach Toren von Körner und Tessier zur ersten Drittelpause einen 2:1-Vorsprung. Im ausgeglichenen Mittelabschnitt kassierten die Roten Teufel zwar eine Reihe von Strafen, doch die Löwen vermochten die Überzahlphasen nicht nutzen. Teufel-Top-Scorer Cason Hohmann (bisher sieben Vorlagen) erzielte mit seinem ersten Saisontreffer durch einen Unterzahlkonter das 3:1. Mark Richardson erhöhte im Schlussdrittel auf 4:1, doch Mike Mieszkowski antwortete direkt mit dem 2:4. Clever verteidigend hielt der ECBN den Abstand und machte per Empty-Net-Goal (Nicolas Cornett) und einem weiteren Treffer (Pauli) den Sieg perfekt. - Tore: 0:1 Sebastian Collberg (11.), 1:1 Christoph Körner (12.), 2:1 Kelsey Tessier (17.), 3:1 Cason Hohmann (35.), 4:1 Mark Richardson (47.), 4:2 Mike Mieszkowski (48.), 5:2 Nicolas Cornett (59.), 6:2 Andreas Pauli (60.).

Das könnte Sie auch interessieren