1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kontinuität im Trainer-Team

Erstellt: Aktualisiert:

uaspor_1305_TrainerteamS_4c
Sie sind auch 2022/23 im Amt bei der SG Westerfeld: Hubert Tächl (von links, Abteilungsleiter Frauenfußball), Frauen-Trainer Maik Reinhold, sein »Co« Henry Lang, Benni Allenstein (neuer Torwarttrainer), Männer-Coach Michael Riemann und Steffen Heil (1. Vorsitzender SG Westerfeld). © Wolfgang Stalter

Westerfeld (wsu). Die Fußballabteilung der SG Westerfeld hat die Weichen für die kommende Saison gestellt und die Verträge mit den Trainern der Herrenmannschaft und Damenmannschaft für ein weiteres Jahr verlängert.

Die Zusammenarbeit mit Michael Riemann, Trainer 1. Herrenmannschaft in der Kreisliga A, wurde für die Saison 22/23 bestätigt. Die Mannschaft belegt in der laufenden Spielzeit aktuell den dritten Tabellenplatz mit 45 Punkten aus 25 Spielen.

Steffen Heil, 1. Vorsitzender und Abteilungsleiter Herrenfußball, betont: »Durch seinen Ehrgeiz, die Liebe zum Detail sowie die soziale und sportliche Entwicklung der sehr jungen Mannschaft war die Zusammenarbeit mit Riemann für die nächste und somit die vierte Saison alternativlos. Wir schauen gemeinsam nach einer anstrengenden Runde gestärkt nach vorne und freuen uns auf die Spielzeit.«

Auch für Maik Reinhold und Henry Lang, das Trainerteam der erfolgreichen Damenmannschaft, die gegenwärtig in der Aufstiegsrunde der Gruppenliga Frankfurt Süd-Ost den zweiten Tabellenplatz belegt, gab es neue Arbeitspapiere für die Saison 22/23.

»Sowohl der sportliche Erfolg und die hervorragende Integration der eigenen Jugend in die Damenmannschaft (Gruppenliga) lässt keinen Zweifel, dass Maik und Henry sehr gute Arbeit leisten«, sagt Hubert Tächl, 2. Vorsitzender und Abteilungsleiter Damenfußball.

Zusätzlich erweitert die SG Westerfeld das Trainerteam beider Mannschaften um Benni Allenstein, der mit seiner Erfahrung als Torwarttrainer die Torhüterinnen und Torhüter der SG Westerfeld weiterentwickeln soll.

Auch interessant